API:Data.Bind.ObjectScope.TListBindSourceAdapter.Destroy

Aus RAD Studio API Documentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Delphi

destructor Destroy; override;

C++

__fastcall virtual ~TListBindSourceAdapter__1();
/* {Data_Bind_ObjectScope}TListBindSourceAdapter<System_TObject>.Destroy */ inline __fastcall virtual ~TListBindSourceAdapter() { }

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
destructor public
Data.Bind.ObjectScope.pas
Data.Bind.ObjectScope.hpp
Data.Bind.ObjectScope TListBindSourceAdapter

Beschreibung


Gibt die Komponente und ihre untergeordneten Komponenten frei.

Data.Bind.ObjectScope.TListBindSourceAdapter.Destroy erbt von System.Classes.TComponent.Destroy. Der folgende Inhalt bezieht sich auf System.Classes.TComponent.Destroy.

Gibt die Komponente und ihre untergeordneten Komponenten frei.

Rufen Sie Destroy nicht direkt auf. Verwenden Sie stattdessen Free. Free überprüft, ob die Komponente bereits nil ist und ruft Destroy nur bei Bedarf auf.

Geben Sie eine Komponente auf keinen Fall in einer ihrer eigenen Ereignisbehandlungsroutinen oder in der Routine eines übergeordneten bzw. untergeordneten Objekts frei.

Geben Sie ein Formular immer mit Release frei. Diese Methode entfernt das Formular erst aus dem Speicher, wenn die Ausführung aller Ereignisbehandlungsroutinen des Formulars und der untergeordneten Komponenten beendet ist.

Anmerkung:  Ein Formular ist der Eigentümer aller Steuerelemente und nichtvisuellen Komponenten, die im Entwurfsmodus eingefügt werden. Bei seiner Freigabe werden auch diese Objekte automatisch aus dem Speicher entfernt. Formulare sind standardmäßig dem Anwendungsobjekt (Application) untergeordnet. Beim Beenden der Anwendung wird dieses globale Objekt freigegeben, das seinerseits alle Formulare freigibt. Geben Sie alle Objekte, die keine Komponenten sind, und die Komponenten, die mit einem nil-Eigentümer erstellt wurden, mit Free frei. Der diesen Objekten zugewiesene Speicher bleibt sonst bis zum Programmende belegt.

Siehe auch