API:FMX.ComboEdit.Style.TComboEditListBox.KeyDown

Aus RAD Studio API Documentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Delphi

procedure KeyDown(var Key: Word; var KeyChar: System.WideChar; Shift: TShiftState); override;

C++

virtual void __fastcall KeyDown(System::Word &Key, System::WideChar &KeyChar, System::Classes::TShiftState Shift);

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
procedure
function
public
FMX.ComboEdit.Style.pas
FMX.ComboEdit.Style.hpp
FMX.ComboEdit.Style TComboEditListBox

Beschreibung


Stellt eine Reaktion bereit, wenn eine Taste gedrückt wird, während das Steuerelement den Tastaturfokus hat.

FMX.ComboEdit.Style.TComboEditListBox.KeyDown erbt von FMX.Controls.TControl.KeyDown. Der folgende Inhalt bezieht sich auf FMX.Controls.TControl.KeyDown.

Stellt eine Reaktion bereit, wenn eine Taste gedrückt wird, während das Steuerelement den Tastaturfokus hat.

Wenn es sich bei der gedrückten Taste um die Anwendungstaste (Key = vkApps) handelt, dann zeigt KeyDown das Kontextmenü des Steuerelements an. Ansonsten ruft KeyDown die Ereignisbehandlungsroutine OnKeyDown auf (sofern zugewiesen).

TCommonCustomForm und von TControl abgeleitete Klassen, wie TCustomGrid, rufen KeyDown aus ihren Methoden zur Behandlung von Tasteneingaben auf. Diese Methoden decodieren die Botschaftsparameter in den Tastencode, Zeichencode und den Status der Sondertasten. Diese werden in den Parametern Key, KeyChar bzw. Shift an die aufgerufene KeyDown-Methode übergeben:

Parameter Beschreibung

Key

Ist der Scancode der gedrückten Taste oder $0.

Wenn es sich bei einer gedrückten Tastenkombination um ein Tastenkürzel handeln kann, dann ist Key <> 0 eine virtuelle Taste und KeyChar = #0.

Physische Scancodes derselben Taste können auf verschiedenen Plattformen (Windows oder iOS) unterschiedlich sein. Plattformspezifische Units (z. B. FMX.Platform.Mac.pas) übersetzen native Scancodes in die entsprechenden Windows-Codes, die in der Unit UITypes definiert sind. Zum Beispiel entspricht

vkReturn = $0D; { 13 } der Tastaturtaste RETURN (EINGABE).
vkF2 = $71; { 113 } der Tastaturtaste F2.

KeyChar

Ist das gedrückte Zeichen (Ziffer) oder #0.

Wenn eine gedrückte Tastenkombination als druckbares Zeichen oder druckbare Ziffer behandelt werden kann, dann ist Key = 0, und KeyChar enthält ein Symbol entsprechend der aktuellen Eingabesprache der Tastatur, dem Tastaturmodus (FESTSTELL- und NUM-Tasten), dem Shift-Status (Sondertasten) und dem IME-Status. Editoren können dieses Symbol in Text einfügen, der gerade bearbeitet wird.

Shift

Gibt an, welche Sondertaste, UMSCHALT, STRG, ALT und CMD (nur für den Mac), beim Drücken der angegebenen Taste auf dem Steuerelement gedrückt gehalten wurde.

Wenn das Steuerelement die gedrückte Tastenkombination erfolgreich verarbeitet hat und keine weitere Verarbeitung erforderlich ist, dann weist KeyDown Key = 0 und KeyChar = #0 zu.

Überschreiben Sie die als protected deklarierte Methode KeyDown, um Reaktionen auf eine gedrückte Taste bereitzustellen, wenn das Steuerelement den Tastatureingabefokus besitzt.

Weitere Informationen zu Parametern finden Sie unter TCommonCustomForm.KeyDown.

Siehe auch