Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

Data.Win.ADODB.TADOQuery.SQL

Aus RAD Studio API Documentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Delphi

property SQL: TStrings read GetSQL write SetSQL;

C++

__property System::Classes::TStrings* SQL = {read=GetSQL, write=SetSQL};

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
property published
Data.Win.ADODB.pas
Data.Win.ADODB.hpp
Data.Win.ADODB TADOQuery

Beschreibung

Enthält den Text der SQL-Anweisung, die von der ADO-Abfragekomponente ausgeführt wird.

Mit SQL können Sie die SQL-Anweisung angeben, die beim Aufruf der Methoden ExecSQL oder Open einer ADO-Abfragekomponente ausgeführt wird.

Die in der Eigenschaft SQL bereitgestellte SQL-Anweisung kann ersetzbare Parameter enthalten, die den Standardkonventionen der ADO-Syntax entsprechen. Sie können mit Hilfe der Eigenschaft Parameters erstellt und verwaltet werden.

Bearbeiten Sie die SQL-Anweisung beim Entwurf mit Hilfe des String-Listen-Editors, der durch Klicken im Objektinspektor auf die Ellipsen-Schaltfläche aufgerufen wird. Zur Laufzeit können Sie die Eigenschaften und Methoden des String-Listenobjekts verwenden, um den aktuellen Inhalt zu löschen, neuen Inhalt hinzuzufügen oder den aktuellen Inhalt zu ändern.

with ADOQuery1 do begin
with SQL do begin
Clear;
Add('SELECT EmpNo, LastName, FirstName, HireDate');
Add('FROM Employee');
end;
Open;
end;
ADOQuery1->Close();
ADOQuery1->SQL->Clear();
ADOQuery1->SQL->Add("SELECT EmpNo, LastName, FirstName, HireDate");
ADOQuery1->SQL->Add("FROM Employee");
ADOQuery1->Open();
Hinweis: Der durch eine TADOQuery-Komponente an die Datenbank gesendete SQL-String wird nicht von Delphi ausgewertet. Er muss daher gültige SQL-Anweisungen für die jeweilige Datenbank enthalten. Die an die Anwendung zurückgegebenen Fehlermeldungen werden auf ADO- oder Datenbankebene generiert und sind somit für diese Systeme spezifisch.

Siehe auch

Codebeispiele


Meine Werkzeuge
Übersetzungen
Assistenz