System.Math

Aus RAD Studio API Documentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Definiert Klassen, Routinen, Typen, Variablen und Konstanten für mathematische Operationen, Vektoren und Matrizes.

Package rtl.bpl

Units

System.MathDefiniert Klassen, Routinen, Typen, Variablen und Konstanten für mathematische Operationen, Vektoren und Matrizes.
System.Math.VectorsDefiniert Klassen, Routinen, Typen und Variablen für Vektoren und Matrizes.


Klassen

EInvalidArgumentEInvalidArgument ist die Exception-Klasse für außerhalb eines zulässigen Bereichs liegende Parameter in speziellen arithmetischen und bilanzmathematischen Funktionen.

Routinen

ArcCosBerechnet den inversen Kosinus einer bestimmten Zahl.
ArcCoshBerechnet den inversen, hyperbolischen Kosinus einer bestimmten Zahl.
ArcCotBerechnet den inversen Kotangens einer bestimmten Zahl.
ArcCotHBerechnet den inversen, hyperbolischen Kotangens einer bestimmten Zahl.
ArcCscBerechnet den inversen Kosekans einer bestimmten Zahl.
ArcCscHBerechnet den inversen, hyperbolischen Kosekans einer bestimmten Zahl.
ArcSecBerechnet den inversen Sekans einer bestimmten Zahl.
ArcSecHBerechnet den inversen, hyperbolischen Sekans einer bestimmten Zahl.
ArcSinBerechnet den inversen Sinus einer bestimmten Zahl.
ArcSinhBerechnet den inversen, hyperbolischen Sinus einer bestimmten Zahl.
ArcTan2Berechnet den Arkustangens-Winkel und -Quadranten einer bestimmten Zahl.
ArcTanhBerechnet den inversen, hyperbolischen Tangens einer bestimmten Zahl.
CeilRundet Variablen in Richtung auf plus unendlich.
ClearExceptionsLöscht Gleitkomma-Exceptions.
ClearFPUExceptionsLöscht alle Exception-Bits im FPU-Statuswort.
ClearSSEExceptionsLöscht alle Exception-Bits im MXCSR-Register der SSE.
CompareValueGibt die Beziehung zwischen zwei numerischen Werten zurück.
CosecantGibt den Kosekans eines Winkels zurück.
CoshBerechnet den hyperbolischen Kosinus eines Winkels.
CotBerechnet den Kotangens eines Winkels.
CotanBerechnet den Kotangens eines Winkels.
CotHBerechnet den hyperbolischen Kotangens eines Winkels.
CscGibt den Kosekans eines Winkels zurück.
CscHGibt den hyperbolischen Kosekans eines Winkels zurück.
CycleToDegWandelt eine Winkelangabe von Kreiszyklen in Grad um.
CycleToGradWandelt eine Winkelangabe von Kreiszyklen in Neugrad um.
CycleToRadWandelt eine Winkelangabe von Kreiszyklen ins Bogenmaß um.
DegNormalize
DegToCycleWandelt eine Gradangabe in Kreiszyklen um.
DegToGradWandelt einen in Grad angegebenen Winkel in Neugrad um.
DegToRadWandelt einen in Grad angegebenen Winkel in das Bogenmaß um.
DivModGibt das Ergebnis einer Integerdivision, einschließlich des Restes, zurück.
DoubleDecliningBalanceBerechnet den Abschreibungsbetrag eines Postens unter Verwendung der degressiven Abschreibung.
EnsureRangeGibt für einen angegebenen Wert den nächsten Wert innerhalb eines bestimmten Bereichs zurück.
FloorRundet Variablen in Richtung auf minus unendlich.
FModGibt den Rest von ANumerator / ADenominator (wie mod bei Integerwerten) mit demselben Vorzeichen wie ANumerator zurück.
FrexpZerlegt einen Wert X in Mantisse und Exponent.
FutureValueBerechnet den Endwert einer Anlage.
GetExceptionMaskGibt die Exception-Maske aus der aktuellen Gleitkomma-Hardware zurück.
GetExceptionsRuft die Menge der aktiven Gleitkomma-Exceptions ab.
GetFPUExceptionMaskGibt die Menge der maskierten, arithmetischen FPU-Gleitkomma-Exceptions zurück.
GetFPURoundModeErmittelt den Rundungsmodus der Intel-FPU.
GetPrecisionModeGibt den Genauigkeitsmodus der Intel-FPU zurück.
GetRoundModeGibt den aktuellen Rundungsmodus des Gleitkommawerts zurück.
GetSSEExceptionMaskGibt die Menge der maskierten, arithmetischen Intel-SSE-Exceptions zurück.
GetSSERoundModeErmittelt den Rundungsmodus der Intel-SSE.
GradToCycleWandelt Neugrad in Kreiszyklen um.
GradToDegWandelt Neugrad in Grad um.
GradToRadWandelt einen Winkel vom Neugradmaß in das Bogenmaß um.
HypotBerechnet die Länge des Hypotenuse.
IfThenGibt abhängig von einer Bedingung einen von zwei angegebenen Werten zurück.
InRangeGibt an, ob ein Wert in einem bestimmten Bereich liegt.
InterestPaymentBerechnet den Zinsanteil einer Darlehensrückzahlung.
InterestRateBerechnet den erforderlichen Zinssatz einer gewünschten Investition mit dem Anfangswert PresentValue und dem Endwert FutureValue.
InternalRateOfReturnBerechnet den internen Zinsfuß einer Investition.
IntPowerBerechnet die integrale Potenz eines Basiswertes.
IsInfiniteGibt an, ob eine Variable oder ein Ausdruck einen unendlichen Wert darstellt.
IsNanGibt an, ob eine Variable oder ein Ausdruck einen numerischen Wert darstellt.
IsZeroGibt an, ob eine Gleitkommavariable oder ein Gleitkommaausdruck den Wert null oder beinahe null hat.
LdexpBerechnet X mal (2 hoch P).
LnXP1Gibt den natürlichen Logarithmus von (X+1) zurück.
Log10Berechnet den Logarithmus zur Basis 10.
Log2Berechnet den Logarithmus zur Basis 2.
LogNBerechnet den Logarithmus X zur angegebenen Basis.
MaxGibt den größeren von zwei numerischen Werten zurück.
MaxIntValueGibt den größten vorzeichenbehafteten Wert in einem Integer-Array zurück.
MaxValueGibt den größten vorzeichenbehafteten Wert in einem Array zurück.
MeanGibt den Mittelwert aller Werte in einem Array zurück.
MeanAndStdDevBerechnet den Mittelwert und die Standardabweichung der Elemente eines Arrays.
MinGibt den kleineren von zwei numerischen Werten zurück.
MinIntValueGibt den kleinsten vorzeichenbehafteten Wert eines Integer-Arrays zurück.
MinValueGibt den kleinsten vorzeichenbehafteten Wert eines Arrays zurück.
MomentSkewKurtosisBerechnet Mittelwert, Varianz, Abweichung und Häufigkeitsgrad.
NetPresentValueBerechnet den aktuellen Wert (Nettobarwert) eines Arrays von geschätzten Cashflow-Werten.
NormGibt die Euklidische 'L-2'-Norm zurück.
NumberOfPeriodsGibt die Anzahl der Zahlungsperioden (Laufzeit) für ein Darlehen zurück.
PaymentBerechnet die vollständige Tilgung eines Darlehen.
PeriodPaymentGibt den Tilgungsanteil einer regelmäßigen Darlehensrate zurück.
PolyWertet ein einheitliches Polynom einer Variable am Wert X aus.
PopnStdDevBerechnet die auf die Grundgesamtheit bezogene Standardabweichung.
PopnVarianceBerechnet die auf die Grundgesamtheit bezogene Varianz.
PowerErrechnet aus der Base und einem beliebigen Exponent die Potenz.
PresentValueBerechnet den aktuellen Wert einer Investition.
RadToCycleWandelt einen Winkel im Bogenmaß in Kreiszyklen um.
RadToDegWandelt einen Winkel vom Bogenmaß in das Gradmaß um.
RadToGradWandelt einen Winkel vom Bogenmaß in das Neugradmaß um.
RaiseExceptionsLöscht die in ExceptionFlags angegebenen Gleitkomma-Exceptions und löst sie aus.
RandGGeneriert anhand der Gaußschen Normalverteilung eine Zufallszahl.
RandomFromGibt ein zufällig aus einem Array ausgewähltes Element zurück.
RandomRangeGibt einen nach dem Zufallsprinzip ausgewählten Integerwert aus einem angegebenen Bereich zurück.
RoundToRundet einen Gleitkommawert mit dem Rundungsverfahren "Banker's Rounding" auf eine bestimmte Ziffer oder Potenz von 10.
SameValueGibt an, ob zwei Gleitkommawerte (annähernd) gleich sind.
SecBerechnet den Sekans eines Winkels.
SecantBerechnet den Sekans eines Winkels.
SecHBerechnet den hyperbolischen Sekans eines Winkels.
SetExceptionMaskSetzt die Exception-Maske für die Hardware der Gleitkommazahl. Setzt das FPU-Steuerwort für 32-Bit-Windows oder das SSE-Steuerwort für 64-Bit-Windows. Sie müssen normalerweise Exceptions maskieren bzw. demaskieren, wenn Sie mit externem Quelltext interagieren (z.B. TWebBrowser, OLEDB, .NET-Assembly, ActiveX-Steuerelemente und OpenGL).
SetExceptionsSetzt die in Exceptions angegebenen Gleitkomma-Exceptions.
SetFPUExceptionMaskLegt die TFPUExceptionMask-Maskierungen im Intel-FPU-Steuerwort für Gleitkomma-Exceptions fest.
SetFPURoundModeLegt den Rundungsmodus der Intel X87-FPU fest.
SetPrecisionModeLegt den Genauigkeitsmodus der Intel-FPU fest.
SetRoundModeLegt den Rundungsmodus für Gleitkommaberechnungen fest.
SetSSEExceptionMaskSetzt die Gleitkomma-Exceptions-Maskierungen TSSEExceptionMask im MXCSR-Register der Intel-SSE.
SetSSERoundModeLegt den Rundungsmodus der Intel-SSE fest.
SignGibt an, ob ein numerischer Wert positiv, negativ oder null ist.
SimpleRoundToRundet einen Gleitkommawert mit dem symmetrisch-arithmetischen Rundungsverfahren auf eine angegebene Ziffer oder Potenz von 10.
SinCosGibt den Sinus und den Kosinus eines Winkels zurück.
SinhGibt den hyperbolischen Sinus eines Winkels zurück.
SLNDepreciationGibt die linearen Abschreibungsbeträge eines Wirtschaftsguts zurück.
StdDevGibt die Standardabweichung der Elemente eines Arrays zurück.
SumBerechnet die Summe aller Elemente eines Arrays.
SumIntBerechnet die Summe aller Elemente eines Integer-Arrays.
SumOfSquaresGibt die Summe der quadrierten Werte aus einem Daten-Array zurück.
SumsAndSquaresBerechnet die Summe der Werte und die Summe der quadrierten Werte in einem Array.
SYDDepreciationBerechnet die Abschreibung eines Wirtschaftsguts.
TanBerechnet den Tangens von X.
TanhBerechnet den hyperbolischen Tangens von X.
TotalVarianceBerechnet die statistische Varianz der Werte eines Arrays.
VarianceBerechnet die statistische Varianz der Werte eines Arrays.

Typen

TArithmeticExceptionAufzählung mit Werten, die Gleitkomma-Exceptions repräsentieren.
TArithmeticExceptionMaskLegt eine Menge der maskierten Gleitkomma-Exceptions fest.
TArithmeticExceptionsLegt eine Menge der behandelten Gleitkomma-Exceptions fest.
TFPUExceptionAufzählung mit Werten, die FPU-Gleitkomma-Exceptions repräsentieren.
TFPUExceptionMaskLegt eine Menge der maskierten FPU-Gleitkomma-Exceptions fest.
TFPUPrecisionModeTFPUPrecisionMode definiert, wie die FPU die Genauigkeit behandelt.
TFPURoundingModeFührt die FPU-Rundungsmodi für Gleitkommawerte auf.
TPaymentTimeTPaymentTime ist ein Aufzählungstyp, der als Parameter in vielen Finanzfunktionen Verwendung findet.
TRoundingModeFührt die Rundungsmodi für Gleitkommawerte auf.
TRoundToEXRangeExtended

Repräsentiert den zulässigen Bereich für eine Potenz von zehn für System.Math.RoundTo.

TRoundToRangeTRoundToRange definiert die Rundungsgrenzen für RoundTo.
TSSEExceptionAufzählung mit Werten, die SSE-Gleitkomma-Exceptions repräsentieren.
TSSEExceptionMaskLegt eine Menge der maskierten SSE-Gleitkomma-Exceptions fest.
TSSERoundingModeFührt die SSE-Rundungsmodi für Gleitkommawerte auf.
TValueSignTValueSign definiert den von Sign zurückgegebenen Wert.

Variablen

InfinityInfinity steht für plus unendlich.
MaxCompMaxComp repräsentiert den höchsten absoluten Wert für eine Comp-Variable.
MinCompMinComp repräsentiert den kleinsten absoluten Wert für eine Comp-Variable.
NaNNaN repräsentiert einen Wert, der nicht als gültige Zahl dargestellt werden kann.
NegInfinityNegInfinity steht für minus unendlich.

Konstanten

DefaultExceptionFlagsDefaultExceptionFlags: Set = [exInvalidOp,exZeroDivide..exOverflow];
exAllArithmeticExceptionsexAllArithmeticExceptions: Set = [exInvalidOp..exPrecision];
MaxDoubleMaxDouble: Extended = 1.798e+308;
MaxExtendedMaxExtended: Extended = 1.19e+4932;
MaxExtended80MaxExtended80: Extended = 1.19e+4932;
MaxSingleMaxSingle: Extended = 3.403e+38;
MinDoubleMinDouble: Extended = 2.225e-308;
MinDoubleDenormalMinDoubleDenormal: Extended = 4.941e-324;
MinExtendedMinExtended: Extended = 3.362e-4932;
MinExtended80MinExtended80: Extended = 3.362e-4932;
MinExtended80DenormalMinExtended80Denormal: Extended = 1e-4932;
MinExtendedDenormalMinExtendedDenormal: Extended = 1e-4932;
MinSingleMinSingle: Extended = 1.175e-38;
MinSingleDenormalMinSingleDenormal: Extended = 1.401e-45;
NegativeValueNegativeValue: Integer = $FFFFFFFF;
PositiveValuePositiveValue: Integer = 1;
seAESNIseAESNI: Integer = $80;
sePCLMULQDQsePCLMULQDQ: Integer = $100;
sePOPCNTsePOPCNT: Integer = $40;
seSSEseSSE: Integer = 1;
seSSE2seSSE2: Integer = 2;
seSSE3seSSE3: Integer = 4;
seSSE41seSSE41: Integer = $10;
seSSE42seSSE42: Integer = $20;
seSSSE3seSSSE3: Integer = 8;
ZeroValueZeroValue: Integer = 0;