Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

System.SysUtils.FmtStr

Aus RAD Studio API Documentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Delphi

procedure FmtStr(var Result: string; const Format: string; const Args: array of const);
procedure FmtStr(var Result: string; const Format: string; const Args: array of const; const AFormatSettings: TFormatSettings);

C++

extern DELPHI_PACKAGE void __fastcall FmtStr(System::UnicodeString &Result, const System::UnicodeString Format, const System::TVarRec *Args, const int Args_High)/* overload */;

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
procedure
function
public
System.SysUtils.pas
System.SysUtils.hpp
System.SysUtils System.SysUtils

Beschreibung

Erstellt einen formatierten String mit Hilfe eines Format-Strings und einem Array von Argumenten.

Diese Prozedur formatiert die Argumente in dem angegebenen offenen (untypisierten) Array.

In Result werden die Ergebnisse der Operation zurückgegeben.

Format ist der Format-String, der festlegt, wie Result erzeugt werden soll. Weitere Informationen zu den verschiedenen Formatierungsmöglichkeiten finden Sie unter Format-Strings.

Args ist ein Array mit Argumenten, die die Formatbezeichner in Format ersetzen.

Anmerkung: Args_Size bezeichnet den Index des letzten Elements von Args (eins kleiner als die Anzahl der Elemente).

Die erste Form von FmtStr ist nicht Thread-sicher, da die landesspezifischen Informationen der globalen Variablen verwendet werden. Der Thread-sicheren zweiten Form werden die landesspezifischen Informationen im Parameter AFormatSettings übergeben. Bevor Sie diese Form von FmtStr aufrufen, müssen Sie die Informationen in den Parameter AFormatSettings schreiben. Die landesspezifischen Standardinformationen können AFormatSettings mit TFormatSettings.Create zugewiesen werden.

Siehe auch

Meine Werkzeuge
Übersetzungen
Assistenz