Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

Schritte bei der Entwicklung von geräteübergreifenden Anwendungen

Aus RAD Studio
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Geräteübergreifende Anwendungen entwickeln

Das Compilieren und Erzeugen geräteübergreifender Anwendungen, aber nicht das Ausführen, entspricht weitgehend den jeweiligen Operationen für das Erzeugen von nativen Windows-Anwendungen. Die zusätzlichen Schritte sind in diesem Thema beschrieben.

Um eine geräteübergreifende Anwendung für OS X, iOS oder in einigen Fällen für 64-Bit-Windows auszuführen und zu debuggen, muss das Entwicklungssystem mit der Zielplattform verbunden sein, auf der der Platform Assistant-Server (der Remote-Anwendungsserver) im Empfangsmodus ausgeführt wird.

Beginnen Sie mit dem Einrichten Ihrer Entwicklungsumgebung

Wenn Ihre Anwendung für 64-Bit-Windows vorgesehen ist

Wenn Ihre Anwendung für OS X oder iOS vorgesehen ist

  1. Verbinden Sie Ihren Entwicklungs-PC mit dem Mac.
  2. Installieren Sie PAServer, den plattformübergreifenden Server, auf dem Mac, und führen Sie ihn aus.
  3. Erstellen Sie ein Verbindungsprofil, das die Verbindung mit dem "Platform Assistant"-Server auf dem Mac beschreibt.
  4. Fügen Sie ein SDK hinzu, damit Ihre Anwendung erzeugt werden kann.
  5. Erwerben Sie die erforderlichen Entwickler-IDs und -Zertifikate von Apple. Einzelheiten finden Sie unter:
  6. Konfigurieren Sie Ihre Zertifikate und Bereitstellungsprofile in RAD Studio.

Wenn Ihre Anwendung für Android vorgesehen ist

  1. Aktivieren Sie das USB-Debugging auf Ihrem Android-Gerät.
  2. Konfigurieren Sie Ihr System so, dass Ihr Android-Gerät erkannt wird.
  3. Konfigurieren Sie Ihr Signierungszertifikat in RAD Studio.

Erstellen und konfigurieren Sie dann in der IDE eine geräteübergreifende Anwendung

Erstellen Sie Ihre Anwendung, indem Sie einen Experten auswählen, der die ausgewählte Zielplattform unterstützt.

Sie können beispielsweise Geräteübergreifend Anwendung auswählen, die die geräteübergreifende Anwendungsentwicklung für alle verfügbaren Zielplattformen unterstützt.
Konsolenanwendungen können geräteübergreifend sein, wenn die Zielplattform in der Projektverwaltung entsprechend festgelegt ist. Wählen Sie einen der folgenden Befehle aus:
  • Delphi: Datei > Neu > Weitere > Delphi-Projekte > Konsolenanwendung
  • C++: Datei > Neu > Weitere > C++Builder-Projekte > Konsolenanwendung

Übersicht: So konfigurieren Sie Ihre geräteübergreifende Anwendung in der RAD Studio-IDE

Weitere Einzelheiten finden Sie unter: Geräteübergreifende Anwendung

  1. Hinzufügen und Aktivieren der Zielplattform (in der Projektverwaltung):
    1. Klicken Sie zum Hinzufügen einer Plattform zu der aktuellen Anwendung in der Projektverwaltung auf den Knoten Zielplattformen, wählen Sie Plattform hinzufügen und dann die Zielplattform, z. B. OS X, aus.
      (Der Knoten Zielplattformen wird nur für Anwendungen angezeigt, die geräteübergreifend sind.)
    2. Doppelklicken Sie auf eine Zielplattform (oder klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie im Kontextmenü Aktivieren aus) oder wählen Sie die Plattform in der Symbolleiste zur Auswahl des Plattformgeräts, um die Zielplattform zu aktivieren.
      Doppelklicken Sie beispielsweise auf OS X, wenn die aktuelle Anwendung OS X als Zielplattform verwenden soll.
  2. Konfigurieren der Zielplattform (in der Projektverwaltung):
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die aktive Zielplattform, und wählen Sie aus dem Kontextmenü Eigenschaften. Das Dialogfeld Plattformeigenschaften wird angezeigt.
    2. Sie müssen nur ein SDK (Software Development Kit) konfigurieren, wenn Sie eine OS X-Anwendung, eine iOS-Anwendung (Gerät oder Simulator) oder eine Android-Anwendung entwickeln:
      1. Klicken Sie im Dialogfeld Plattformeigenschaften im Kombinationsfeld SDK auf den Pfeil nach unten, und wählen Sie Neue hinzufügen aus.
      2. Klicken Sie im Dialogfeld Neues SDK hinzufügen im Kombinationsfeld SDK-Version auswählen auf den Pfeil nach unten.
      3. Wählen Sie in der Liste verfügbarer SDKs, die daraufhin angezeigt wird, das SDK aus, das Sie für die ausgewählte Plattform verwenden möchten.
    3. Sie müssen das Verbindungsprofil, das für die ausgewählte Plattform verwendet werden soll, nur auswählen, wenn es sich bei Ihrer Anwendung um eine 64-Bit-Windows-Anwendung (und Ihr Entwicklungssystem nicht Win64 ist), um eine OS X-Anwendung oder um eine iOS-Anwendung (Gerät oder Simulator) handelt.
      Um ein Verbindungsprofil für die ausgewählte Plattform zu erstellen, wählen Sie im Kombinationsfeld den Eintrag Neue hinzufügen aus.
    4. Klicken Sie zum Speichern der Änderungen auf OK.
  3. Für Datenbankanwendungen müssen Sie die entsprechenden Datenbanktreiber für die Bereitstellung auf der Zielplattform auswählen:
    1. Öffnen Sie den Bereitstellungs-Manager.
    2. Wählen Sie in der Symbolleiste Weitere Dateien hinzufügen aus (DMgrAddFeatFiles.png).
    3. Wählen Sie im Dialogfeld Weitere Dateien hinzufügen die Datenbanktreiber für die Zielplattform Ihrer Anwendung aus.
    Im Dialogfeld Weitere Dateien hinzufügen können Sie auch die Plattformunterstützung für die verschiedenen Datenbanktreiber überprüfen.
  4. Für alle Anwendungen können Sie Ihrer Projektbereitstellung mit dem Bereitstellungs-Manager optional verschiedene Dateien (z. B. Bibliotheken für das dynamische Linken auf der Zielplattform) hinzufügen, wenn Sie ein Verbindungsprofil verwenden.

Weiter

Siehe auch

Meine Werkzeuge
In anderen Sprachen
Frühere Versionen
Assistenz