Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

Erstellen und Testen eines Verbindungsprofils auf dem Entwicklungs-PC

Aus RAD Studio
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Schritte bei der Entwicklung von geräteübergreifenden Anwendungen

Das Erstellen eines Verbindungsprofils ist ein erforderlicher, vorbereitender Schritt beim Entwickeln von OS X- und iOS-Anwendungen.

Ein Verbindungsprofil beschreibt die Einstellungen für die Verbindung zu einer Instanz des Platform Assistant-Servers, der auf der Zielplattform oder auf einer Zwischenplattform ausgeführt wird. Sie können mehrere Verbindungsprofile für jede Plattform erstellen. Sie können geräteübergreifende Anwendungen ohne Zuordnung zu einem Verbindungsprofil erstellen und dann ein vorhandenes Verbindungsprofil zuweisen.

So erstellen Sie ein Verbindungsprofil für eine geräteübergreifende Anwendung:

  1. Öffnen Sie Tools > Optionen > Umgebungsoptionen > Verbindungsprofil-Manager, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Projektverwaltung auf einen Knoten unter Zielplattformen, und wählen Sie Verbindung bearbeiten. Der Verbindungsprofil-Manager wird geöffnet.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen. Der Experte Verbindungsprofil erstellen wird geöffnet.
  3. Legen Sie auf der ersten Seite des Experten Verbindungsprofil erstellen (Profilinformation) folgende Einstellungen fest:
    • Geben Sie einen beliebigen Profilnamen ein.
    • Erweitern Sie die Dropdown-Liste Plattform, und wählen Sie die Plattform aus, auf der die Zielinstanz des Platform Assistant-Servers ausgeführt wird.
      Wählen Sie beispielsweise OS X aus, wenn der Platform Assistant-Server auf einem Mac ausgeführt wird, was bei OS X- und iOS-Apps der Fall ist.
  4. Legen Sie auf der zweiten Seite (Informationen zum Remote-Computer) folgende Einstellungen fest:
    • Geben Sie einen Remote-Computer und die zu verwendende Port-Nummer an.
    • Der Remote-Computer ist normalerweise die Zielplattform für die geräteübergreifende Anwendung, aber im Fall von iOS-Apps ist der Remote-Computer der Mac.
      • Sie können entweder die IP-Adresse oder den Namen des Zielcomputers im Netzwerk angeben.
      • Geben Sie zum Ermitteln der IP-Adresse des Zielcomputers einen der folgenden Befehle ein:
        • i in der PAServer-Konsole auf dem Zielcomputer.
        • ifconfig im Mac-Terminal-Fenster.
        • ipconfig im PC-Befehlsfenster.
      • Die Standard-Port-Nummer ist 64211.
    • Geben Sie ein Passwort ein, wenn ein Passwort vom "Platform Assistant"-Prozess erforderlich sein soll, zu dem dieses Verbindungsprofil eine Verbindung herstellt:
      Verbindungsprofil-Passwort <Eingabetaste für kein Passwort>:
      Wenn für paserver kein Passwort festgelegt wurde, drücken Sie bei der Passwort-Eingabeaufforderung die EINGABE-Taste.
      Weitere Einzelheiten zum paserver-Passwort finden Sie unter Bereich "Verbindungsprofil-Manager".

Testen der Verbindung

Klicken Sie im Verbindungsprofil-Manager auf Verbindung testen, um zu überprüfen, ob die IDE mit dem Host kommunizieren kann:

TestConnection.png

Wenn die Verbindung hergestellt werden kann, wird die folgende Meldung angezeigt:

Connection  to <hostname> on port <number> succeeded.
Hinweis: Sie können ein Verbindungsprofil ohne Testen der Verbindung erstellen. Aber eine nicht getestete Verbindung funktioniert möglicherweise nicht.
  • Informationen zur Fehlerbehebung bei OS X-Verbindungen finden Sie unter Arbeiten mit einem Mac und einem PC und Ausführen des Platform Assistant auf dem Mac.
  • In den folgenden Situationen schlägt die Verbindung zu dem Port fehl:
    • Wenn der Experte den Zielcomputer nicht erreichen kann.
    • Wenn die geeignete Version des Platform Assistant nicht auf dem Zielcomputer ausgeführt wird.
    • Wenn das Verbindungsprofil nicht die korrekte Port-Nummer enthält.

Siehe auch

RAD Studio 10.2 Tokyo
In anderen Sprachen
Frühere Versionen
Assistenz