Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

TADODataSet verwenden

Aus RAD Studio XE2
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Mit ADO-Komponenten arbeiten - Index

TADODataSet ist eine für viele Zwecke verwendbare Datenmenge, die Sie zum Arbeiten mit Daten aus einem ADO-Datenspeicher verwenden können. Im Gegensatz zu anderen ADO-Datenmengenkomponenten handelt es sich bei TADODataSet nicht um eine Tabellen-Datenmenge, Abfrage-Datenmenge, oder um eine Datenmenge vom Typ Stored Procedure. Stattdessen kann sie wie jeder dieser Typen fungieren:

  • Wie Tabellen-Datenmengen ermöglichen auch TADODataSet-Komponenten die Darstellung aller Zeilen und Spalten einer einzelnen Datenbanktabelle. Möchten Sie die Komponente auf diese Weise nutzen, so setzen Sie die Eigenschaft CommandType auf cmdTable und die Eigenschaft CommandText auf den Namen der Tabelle. TADODataSet unterstützt die folgenden Aufgaben für Tabellen-Datenmengen:
  • Indizes zuweisen, mit denen Datensätze sortiert werden können oder die Grundlage für die Suche in Datensätzen sind. Temporäre Indizes können bei TADODataSet auch durch Setzen der Eigenschaft Sort sortiert werden. Indexgestützte Suchvorgänge, die mit der Methode Seek durchgeführt werden, nutzen jeweils den aktuellen Index.
  • Die Datenmenge leeren. Die Methode DeleteRecords stellt mehr Steuerungsmöglichkeiten zur Verfügung als verwandte Methoden für andere Tabellen-Datenmengen, weil Sie hier genau angeben können, welche Datensätze gelöscht werden sollen.

Die von TADODataSet unterstützten Funktionen für Tabellen-Datenmengen stehen sogar zur Verfügung, wenn Sie nicht cmdTable als Wert für CommandType angeben.

  • Wie bei Abfrage-Datenmengen lässt sich über TADODataSet ein einzelner SQL-Befehl angeben, der beim Öffnen der Datenmenge ausgeführt wird. Hierzu müssen Sie die Eigenschaft CommandType auf cmdText setzen und für die Eigenschaft CommandText den auszuführenden SQL-Befehl angeben. Zur Entwurfszeit können Sie im Objektinspektor auf die Eigenschaft CommandText doppelklicken und den SQL-Befehl mithilfe des Befehlstexteditors erstellen. TADODataSet unterstützt folgende Aufgaben für Abfrage-Datenmengen:
  • Parameter im Abfragetext verwenden.
  • Haupt/Detail-Beziehungen über Parameter definieren.
  • Zur Verbesserung der Systemleistung kann die Abfrage vor ihrer Ausführung vorbereitet werden. Hierzu setzen Sie die Eigenschaft Prepared auf True.
  • Wie bei Datenmengen vom Typ Stored Procedure ist es möglich, mit TADODataSet eine Stored Procedure anzugeben, die beim Öffnen der Datenmenge ausgeführt werden soll. Setzen Sie hierzu die Eigenschaft CommandType auf den Wert cmdStoredProc, und geben Sie für die Eigenschaft CommandText den Namen der Stored Procedure an. TADODataSet unterstützt folgende Aufgaben für Datenmengen vom Typ Stored Procedure:
  • Mit Parametern gespeicherter Prozeduren arbeiten.
  • Mehrere Ergebnismengen abrufen.
  • Zur Verbesserung der Systemleistung kann die Stored Procedure vor ihrer Ausführung vorbereitet werden. Hierzu setzen Sie die Eigenschaft Prepared auf True.

Ferner ist es möglich, über TADODataSet-Komponenten auf in Dateien gespeicherte Daten zuzugreifen. Hierzu müssen Sie die Eigenschaft CommandType auf den Wert cmdFile setzen und bei der Eigenschaft CommandText den entsprechenden Dateinamen angeben.

Bevor Sie die Eigenschaften CommandText und CommandType festlegen, sollten Sie die TADODataSet-Komponente mit einem Datenspeicher verbinden. Hierzu setzen Sie die Eigenschaft Connection oder ConnectionString auf den entsprechenden Wert. Wie Sie hierzu vorgehen müssen, ist unter Verbindung einer ADO-Datenmenge zu einem Datenspeicher herstellen beschrieben. Alternativ kann zum Verbinden von TADODataSet mit einem ADO-Anwendungs-Server auch ein Objekt vom Typ RDS DataSpace benutzt werden. Wenn Sie ein RDS DataSpace-Objekt verwenden möchten, setzen Sie die Eigenschaft RDSConnection auf ein ADOdb.TRDSConnection-Objekt.

Siehe auch

Frühere Versionen
In anderen Sprachen