Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

Release-Hinweise für XE5 Update 2

Aus RAD Studio
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Neuerungen in Delphi und C++Builder XE5

XE5 Update 2 enthält:

  • Delphi XE5 Update 2
  • C++Builder XE5 Update 2
  • RAD Studio XE5 Update 2
  • Aktualisierte Online-Hilfe

Diese Release-Hinweise enthalten wichtige ergänzende Informationen, die möglicherweise nicht in der Hauptdokumentation zu dem Produkt vorhanden sind. Lesen Sie die Release-Hinweise bitte vollständig durch.

In diesem Dokument wird der Begriff "das Produkt" verwendet, wenn sich die Informationen auf RAD Studio XE5 oder auf eine oder beide Personalities, Delphi XE5 und C++Builder XE5, beziehen.

Allgemeine Informationen zu Installation, Bereitstellung und Lizenzierung finden Sie in den Dateien Install, Deploy und License, die sich standardmäßig im Ordner C:\Programme\Embarcadero\RAD Studio\12.0 befinden.

Inhaltsverzeichnis

Beziehen dieses Updates

Delphi und C++Builder XE5 Update 2 ist als MSI-Installationsprogramm verfügbar, für das frühere Installationen deinstalliert werden müssen. Anleitungen zum Installieren dieses Updates finden Sie unter Installationsanleitung.

Dieses Update kann für die folgenden Produkte angewendet werden:

  • Delphi XE5 oder XE5 Update 1
  • C++Builder XE5 oder XE5 Update 1
  • RAD Studio XE5 oder XE5 Update 1

Zudem ist ein ISO-Abbild mit der vollständigen Update 2-Installation auf der Webseite für registrierte Benutzer verfügbar.

Herunterladen von der Webseite für registrierte Benutzer

Das Update steht für registrierte Benutzer auf den folgenden Seiten bereit:

Laden Sie die Datei <delphicbuilder_xe5_upd2.exe> auf Ihren Computer herunter. Dies ist das Installationsprogramm für das Update. Anleitungen für die Installation finden Sie unter #Installationsanleitung.


Installationsanleitung

Erforderlicher Festplattenspeicherplatz für den Installationsvorgang und Speicherbedarf des Produkts

Vor der Installation sollten Sie sich vergewissern, dass Ihr Entwicklungssystem über ausreichend freien Festplattenspeicherplatz zum Zwischenspeichern und Kopieren der Dateien während der Installation und für den Speicherbedarf des installierten Produkts verfügt. Für die Produktinstallation und den Speicherbedarf des Produkts sind zwischen 30 GB (nur für das Delphi Professional SKU) und 45 GB (für das Studio-SKU mit mobiler Entwicklung) freier Speicherplatz erforderlich.

Installieren der von der Site für registrierte Benutzer heruntergeladenen Datei

Deinstallieren von XE5 Update 2

Wenn eines der unter Beziehen dieses Updates aufgeführten XE5-Produkte auf Ihrem Computer installiert ist, müssen Sie das XE5-Produkt vor der Installation von XE5 Update 2 deinstallieren.

  1. Wählen Sie in der Systemsteuerung die Option zum Deinstallieren einer Anwendung.
  2. Wählen Sie das installierte XE5-Produkt aus, und starten Sie die Deinstallation.

Installieren von XE5 Update 2

Führen Sie zum Starten der Installation das heruntergeladene Installationsprogramm <delphicbuilder_xe5_upd2.exe> aus.

  1. Öffnen Sie das Update 2.
  2. Führen Sie setup.exe aus, wenn der Windows-Explorer angezeigt wird.

Installieren des ISO

Deinstallieren von XE5 für das ISO-Abbild

Wenn Sie das ISO für XE5 Update 2 heruntergeladen haben, müssen Sie vor der Installation von XE5 Update 2 das XE5-Produkt (entweder XE5 oder XE5 Update 1) deinstallieren. Das heißt, Sie müssen Folgendes deinstallieren:

  • Delphi XE5 oder Delphi XE5 Update 1
  • C++Builder XE5 oder C++Builder XE5 Update 1
  • RAD Studio XE5 oder RAD Studio XE5 Update 1

Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Wählen Sie in der Systemsteuerung die Option zum Deinstallieren einer Anwendung.
  2. Wählen Sie das installierte XE5 oder XE5 Update 1 aus, und starten Sie die Deinstallation.

Installieren des XE5 Update 2 ISO-Abbilds

Wenn Sie das ISO für XE5 Update 2 heruntergeladen haben, dann müssen Sie folgendermaßen vorgehen:

  1. Wenn XE5 oder XE5 Update 1 installiert ist, deinstallieren Sie das XE5-Produkt:
  2. Binden Sie das ISO-Abbild ein (mounten), und führen Sie zum Starten der Installation <install_RADStudio.exe> aus.

Installieren des Updates für den "Platform Assistant"

Der Platform Assistant-Server ist für die Entwicklung von plattformübergreifenden Anwendungen für Mac OS X oder iOS (Simulator oder Gerät) erforderlich. Das XE5 Update 2-Installationspaket enthält neue Versionen der Installationsprogramme für den "Platform Assistant" (PAserver.exe und PAServer.pkg). Die Installationsprogrammdateien befinden sich im Ordner PAServer.

So deinstallieren Sie den "Platform Assistant":

  • Auf dem Mac müssen Sie den "Platform Assistant" nicht deinstallieren, aber Sie können mit dem Befehl "In den Papierkorb verschieben" die vorherige Version entfernen.
  • Deinstallieren Sie unter Windows mit Uninstall PAServer.exe den "Platform Assistant". Das Programm Uninstall befindet sich im Installationsverzeichnis des "Platform Assistant".
    (Auf einem System können sich mehrere Versionen des "Platform Assistant" befinden, sofern Sie jede Version an einem anderen Port ausführen.)

So installieren Sie den aktualisierten "Platform Assistant":

Folgende zwei Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung:

Weitere Informationen finden Sie unter:

Inhalt von XE5 Update 2

Die C++-App-Entwicklung für iOS stellt ein neues Hauptleistungsmerkmal dar.

XE5 Update 2 enthält zudem ein Update der Online-Hilfe. Die Hilfe wird standardmäßig während der Installation des Updates installiert.

Behobene Probleme

Liste der in XE5 Update 2 vorgenommenen Korrekturen

Eine vollständige Liste der in diesem Update behobenen Probleme finden Sie unter "Korrekturen in Update 2 für RAD Studio XE5, Delphi XE5 und C++Builder XE5: http://edn.embarcadero.com/article/43522

Bekannte Probleme

LiveBindings-Probleme unter C++ und C++ für iOS

Möglicherweise treten bei der Verwendung von LiveBindings mit C++-Objekten (nicht mit Delphi-Objekten) Probleme auf. Wenn Sie beispielsweise eine Struktur in C++ für die Verwendung mit LiveBindings definieren, könnten einige Datentypen nicht wie erwartet funktionieren. Und zwar, weil die vom C++-Compiler generierten Laufzeit-Typinformationen nicht immer konsistent mit den vom Delphi-Compiler generierten Laufzeit-Typinformationen sind.

Außerdem beeinflusst bei der Verwendung von C++-Objekten auch die Erzeugung eines Projekts mit oder ohne Packages die Laufzeit-Typinformationen:

  • Wenn ein C++-Projekt mit Packages erzeugt wird, werden einige der Laufzeit-Typinformationen aus den Delphi-Packages übernommen. Daher enthält ein mit Packages erzeugtes Projekt eher die von LiveBindings erwarteten Typinformationen.
  • Wenn das Projekt ohne Packages erzeugt wird, dann generiert der C++-Compiler die Typinformationen, die inkonsistent sein können.

Unter Windows werden Projekte standardmäßig mit Packages erzeugt, daher funktionieren LiveBindings, solange das Projekt nicht ohne Packages erzeugt wird.

Auf der iOS-Plattform können Projekte nicht mit Packages erzeugt werden, daher treten alle Probleme, die beim Erzeugen ohne Packages unter Windows auftreten, immer auch bei iOS auf. Packages können auf iOS nicht erzeugt werden, weil das "Typ-Rooting" von C++ nicht unterstützt wird.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Beheben eines Problems bei der Positionierung der Videowiedergabe auf iOS-Geräten

Bei der Videowiedergabe auf iOS-Geräten könnte folgendes Positionierungsproblem auftreten: Wird das iOS-Gerät nach der Wiedergabe gedreht, wird das Video evtl. nicht korrekt ausgerichtet. Gehen Sie in diesem Fall folgendermaßen vor:

// The following code forces repositioning of the control when the device is rotated.
procedure TForm20.FormResize(Sender: TObject);
begin
if MediaPlayer1.State = TMediaState.Playing then
TOpenMedia(MediaPlayer1.Media).UpdateMediaFromControl;
end;

Manuelles Hinzufügen von <IPPeerClient.hpp> für REST.Authenticator.OAuth.TOAuth1Authenticator

Der Auswahleditor für die Komponente enthält möglicherweise <IPPeerClient.hpp> nicht. Ohne <IPPeerClient.hpp> bleibt Ihre Anwendung hängen oder löst (im Debug-Modus) eine Exception aus. Wenn die folgende EIPAbstractError-Exception-Meldung angezeigt wird:

No peer with the interface with guid ...

dann müssen Sie entweder IPPeerClient der "uses"-Liste hinzufügen (Delphi) oder <IPPeerClient.hpp> per #include einbeziehen (C++).

Beachten Sie, dass diese Meldung auch in anderen Fällen angezeigt werden kann und Sie IPPeerClient manuell hinzufügen müssen. Beispielsweise beim programmseitigen Erstellen von TRESTClient, anstatt die Komponenten im Formular-Designer zu platzieren.

Programmierhilfe-Felder für C++-iOS-Apps überlappen sich möglicherweise

In mobilen C++-Apps könnten sich die Felder im Programmierhilfe-Fenster überlappen. Angenommen Sie generieren eine FormCreate-Ereignisbehandlungsroutine für ein TMemo und geben Folgendes ein:

 Memo1->

Drücken Sie STRG+LEER, um die Programmierhilfe zu aktivieren, und geben Sie dann "Lin" ein. Das erwartete Verhalten ist, dass die Programmierhilfe "Lines TStrings *" anzeigt, stattdessen könnte aber sich überlappender Text wie der folgende angezeigt werden:

LinesCramped.png

Ändern Sie manuell die Größe des Programmierhilfe-Fensters, um dieses Problem zu beheben. Zum Beispiel:

LinesUncramped.png

Die geerbte Formulargröße kann sich während Designoperationen unerwartet ändern

Wenn die Formulargröße in Ihrer App geerbt ist, dann kann die Höhe (Height) nach Änderungen, wie dem Hinzufügen einer Menüleiste, unerwartet verringert werden. Um dieses Problem zu beheben, ändern Sie manuell die geerbte Formulargröße, damit diese nicht mehr vom Vorfahrformular geerbt wird.

Mehrdeutiger DataSnap-Verweisfehler in mobilen C++-Apps möglich

Wenn die CLANG-Fehlermeldung "Verweis auf 'DataSnap' ist mehrdeutig" für mobile C++-Anwendungen, die FireDAC.Phys.Datasnap.hpp verwenden, angezeigt wird, beziehen Sie die DataSnap-HPPs, die in Ihr Projekt einbezogen werden, vor der FireDAC.Phys.Datasnap.hpp ein.

Die folgenden Fehlermeldungen könnten auftreten:

[CLANG Error] Datasnap.DSIntf.hpp(566): reference to 'Datasnap' is ambiguous
 Datasnap.DSIntf.hpp(24): candidate found by name lookup is 'Datasnap'
 FireDAC.Phys.DataSnap.hpp(37): candidate found by name lookup is 'Firedac::Phys::Datasnap'
[CLANG Error] Datasnap.DBClient.hpp(367): expected a class or namespace

Siehe auch

Copyright 2013 Embarcadero Technologies. Alle Rechte vorbehalten.

In anderen Sprachen