Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

Native FireMonkey-Steuerelemente

Aus RAD Studio
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu FireMonkey-Anwendungshandbuch


In diesem Thema werden die nativen Steuerelemente von FireMonkey beschrieben.

Darstellung von nativen FireMonkey-Steuerelementen

FireMonkey bietet für bestimmte visuelle Komponenten eine native Darstellung.

  • Setzen Sie die Eigenschaft ControlType auf Styled, um das Steuerelement in der Standard-FireMonkey-Darstellung anzuzeigen. Styled ist der Vorgabewert von ControlType.
  • Setzen Sie die Eigenschaft ControlType auf Platform, um dieses Steuerelement im nativen Stil anzuzeigen.

Unterstützte Plattformen

Gegenwärtig unterstützen nur iOS und Windows native Steuerelemente. Der Wert der Eigenschaft ControlType hat auf anderen Plattformen keine Auswirkung.

Verfügbare native FireMonkey-Steuerelemente

Weitere Informationen finden Sie unter dem plattformspezifischen Thema:

Visuelle Änderungen an nativen Steuerelementen

Wenn die Eigenschaft ControlType einer visuellen Komponente auf Platform gesetzt wird, ändert sich die Darstellung dieses Steuerelements im Formular-Designer, um anzuzeigen, dass es sich um ein natives Steuerelement handelt, und ein kleines telefonähnliches Symbol erscheint in der rechten unteren Ecke.

Weitere Informationen finden Sie unter dem plattformspezifischen Thema:

Hinzufügen von nativen Steuerelementen zu Anwendungen

So fügen Sie Ihrer Anwendung native Steuerelemente hinzu:

  1. Fügen Sie dem Formular eine Komponente hinzu, die die native Darstellung unterstützt (Liste der unterstützten Steuerelemente).
  2. Setzen Sie im Objektinspektor auf der Registerkarte Eigenschaften die Eigenschaft ControlType auf Platform. Die Darstellung der Komponente zur Entwurfszeit ändert sich (siehe Visuelle Änderungen an nativen Steuerelementen).
  3. Führen Sie Ihre Anwendung auf einer unterstützten Plattform aus.

Alternativ können Sie den Wert von ControlType zur Laufzeit ändern. Um die native Darstellung für ein TEdit-Steuerelement zu ändern, fügen Sie Ihrer Anwendung den folgenden Code hinzu:

Delphi:
Edit1.ControlType := TPresentedControl.TControlType.Platform;
C++:
Edit1->ControlType = TPresentedControl::TControlType::Platform;

Kombinieren nativer Steuerelemente mit nicht nativen Steuerelementen

Die gemeinsame Verwendung von nicht nativen Steuerelementen mit nativen Steuerelementen wird nicht empfohlen, weil die nativen Steuerelemente die Z-Reihenfolge des Formulars nicht unterstützen: Ein natives Steuerelement befindet sich immer über allen Steuerelementen auf dem Formular. Es gibt aber einige nicht native Steuerelemente, die Sie mit nativen Steuerelementen kombinieren können, weil sie die Z-Reihenfolge unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie unter dem plattformspezifischen Thema:

Vorteile von nativen Steuerelementen

Einige Steuerelemente unterstützen zusätzliche Funktionen, wenn sie als native Steuerelemente verwendet werden.

Weitere Informationen finden Sie unter dem plattformspezifischen Thema:

Beschränkungen von nativen Steuerelementen

Bevor Sie die nativen Steuerelemente verwenden, sollten Sie die folgenden Beschränkungen beachten.

Weitere Informationen finden Sie unter dem plattformspezifischen Thema:

Themen

Siehe auch

Beispiele

In anderen Sprachen
Frühere Versionen
Assistenz