Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

Vcl.Controls.TControl.ReplaceDockedControl

Aus RAD Studio API Documentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Delphi

function ReplaceDockedControl(Control: TControl; NewDockSite: TWinControl;  DropControl: TControl; ControlSide: TAlign): Boolean;

C++

bool __fastcall ReplaceDockedControl(TControl* Control, TWinControl* NewDockSite, TControl* DropControl, TAlign ControlSide);

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
function public
Vcl.Controls.pas
Vcl.Controls.hpp
Vcl.Controls TControl

Beschreibung

Dockt das Steuerelement an der Stelle an, an der bereits eine andere Komponente angedockt ist.

Mit ReplaceDockedControl können Sie ein bereits angedocktes Steuerelement ersetzen und es dabei zu einem anderen Andockstandort verschieben.

Control gibt die Komponente an, deren Position das Steuerelement einehmen soll.

NewDockSite enthält den neuen Andockstandort für das zu ersetzende Steuerelement.

DropControl ist ein Steuerelement im neuen Andockstandort, in dem das zu ersetzende Steuerelement abgelegt werden soll. Ist NewDockSite beispielsweise eine Registerkomponente, gibt DropControl eine Registerkarte an.

ControlSide bestimmt, an welcher Seite von DropControl oder NewDockSite (wenn DropControl nil (Delphi) bzw. NULL (C++) ist) das neue Steuerelement angedockt werden soll. Dieser Wert kann mit Hilfe der Methode GetDockEdge des Andockstandorts ermittelt werden.

Die von ReplaceDockedControl durchgeführte Operation entspricht dem Aufrufen der Methode ManualDock des im Parameter Control angegebenen Steuerelements (unter Verwendung der Werte von NewDockSite, DropControl und ControlSide) sowie dem Aufrufen der Methode ManualDock des Steuerelements. Es wird dadurch an der aktuellen Position von Control angedockt. ReplaceDockedControl ist jedoch effizienter und vermeidet unnötige Bildschirmaktualisierungen.

Siehe auch

Meine Werkzeuge
Übersetzungen
Assistenz