Boost

Aus RAD Studio
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Software-Add-ins von Fremdherstellern


Boost (EN) umfasst eine Reihe von C++-Bibliotheken, die die Programmiersprache C++ durch die Metaprogrammierung von Templates erheblich erweitern. In RAD Studio können Sie eine Untermenge von Boost installieren, die vollständig getestet und speziell für C++Builder vorkonfiguriert ist.

Unterstützte Versionen, Compiler und Plattformen

RAD Studio unterstützt verschiedene Versionen von Boost entsprechend dem zum Erzeugen Ihrer Anwendung verwendeten Compiler:

Plattform Compiler Boost-Version

32-Bit-Windows

BCC32

1.39.0

BCC32C

1.68.0

64-Bit-Windows

BCC64

1.55.0

macOS

BCCOSX

1.39.0

Installieren von Boost

Wählen Sie zum Installieren von Boost Tools > GetIt-Package-Manager aus und doppelklicken Sie auf das Boost-Package, um Boost mit dem GetIt-Package-Manager zu installieren.

Einbeziehen von Boost in Ihre Anwendungen

Sie können Header-Dateien von Boost genau wie jede andere Bibliothek einbeziehen. C++-Anwendungen verwenden automatisch die richtige Version von Boost für den Compiler, den Sie verwenden.

So verwenden Sie beispielsweise "minmax" in einer Anwendung, die Sie mit BCC32 erzeugen:

#include <boost/algorithm/minmax.hpp>

Verschiedene Versionen von Boost können unterschiedliche Header-Dateien oder eine andere API verwenden. Wenn Sie Ihre Anwendung mit Compilern erzeugen möchten, die verschiedene Versionen von Boost unterstützen, müssen Sie gegebenenfalls die bedingte Compilierung verwenden.

Die Include-Pfade von Boost werden in den folgenden Umgebungsvariablen in der IDE angegeben:

  • CG_BOOST_ROOT (BCC32, BCCOSX): C:\Program Files (x86)\Embarcadero\Studio\20.0\include\boost_1_39
  • CG_64_BOOST_ROOT (BCC64): C:\Program Files (x86)\Embarcadero\Studio\20.0\include\boost_1_55
  • CG_32_BOOST_ROOT (BCC32C): Installiert von GetIt, befindet sich im Katalog-Repository Documents\Embarcadero\Studio\(version)\CatalogRepository

Diese Variablen werden im Dialogfeld Tools > Optionen > Umgebungsoptionen > Umgebungsvariablen festgelegt.

Automatisches Linken

Für einige Boost-Bibliotheken sind statisch oder dynamisch gelinkte Binärdateien erforderlich. Diese werden automatisch gelinkt, wobei das statische Linken das Standardverfahren ist. Definieren Sie BOOST_ALL_DYN_LINK in den Projektoptionen als Makro, um mit den DLLs dynamisch zu linken.

Boost-Dokumentation

Über die folgenden Links können Sie die Online-Hilfe für die von RAD Studio unterstützten Versionen von Boost anzeigen:

Deinstallieren von Boost

Wenn Sie Boost mit dem GetIt-Package-Manager installiert haben, entfernen Sie Boost auch damit:

  1. Öffnen Sie RAD Studio, und wählen Sie Tools > GetIt-Package-Manager, um das Fenster "GetIt-Package-Manager zu öffnen.
  2. Suchen Sie den Eintrag "Boost". Sie können "Boost" in das Suchfeld eingeben, um die anderen Packages aus dem GetIt-Package-Manager herauszufiltern.
  3. Klicken Sie bei dem Eintrag "Boost" auf Deinstallieren.

Wenn Sie Boost mit einer anderen Installationsmethode installiert haben:

  1. Öffnen Sie die Windows-Systemsteuerung, und wählen Sie Programm deinstallieren.
  2. Doppelklicken Sie auf Boost-Bibliotheken für C++Builder <version>. Das Boost-Installationsprogramm wird gestartet.
  3. Wählen Sie auf der Seite Willkommen des Boost-Installationsprogramms die Option Entfernen, und klicken Sie auf Weiter.
  4. Klicken Sie auf der Seite Bereit zur Deinstallation auf Weiter.

Siehe auch

Beispiele