Mit einem ausgeführten Prozess verbinden

Aus RAD Studio
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu So verwenden Sie den Debugger


Sie können eine Verbindung zu einem auf Ihrem lokalen PC, einem Remote-PC, einem Mac OS X-Computer oder einem iOS-Simulator, der auf einem Mac ausgeführt wird, ausgeführten Prozess herstellen. Dies ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn ein Programm auf Fehler geprüft werden soll, das nicht in RAD Studio erstellt wurde.

So stellen Sie eine Verbindung mit einem ausgeführten Prozess her:

  1. Wählen Sie Start > Mit Prozess verbinden , um das Dialogfeld Mit Prozess verbinden anzuzeigen.
    Standardmäßig zeigt das Dialogfeld Mit Prozess verbinden die lokal ausgeführten Prozesse an, für die der Standard-Debugger der Embarcadero Win32-Debugger ist.
  2. Wählen Sie den geeigneten Debugger aus der Dropdown-Liste Debugger aus:
    Debugger Prozess

    Embarcadero Win32-Debugger

    Folgendes ist möglich:

    • Eine lokale 32-Bit-Anwendung
    • Eine App, die auf einem Remote-32-Bit-PC ausgeführt wird

    Embarcadero OS X-Debugger

    Folgendes ist möglich:

    • Eine OS X-App
    • Eine iOS-App, die auf einem iOS-Simulator auf einem Mac ausgeführt wird

    Embarcadero Win64-Debugger

    Ein 64-Bit-Windows-Prozess, der entweder:

    • Auf Ihrem lokalen 64-Bit-Windows-Entwicklungssystem oder
    • Auf einem Remote-64-Bit-Windows-System ausgeführt wird
    Sie können die folgenden Debugger auswählen
    • Embarcadero iOS32-Geräte-Debugger
    • Embarcadero iOS64-Geräte-Debugger

    Unterstützt Mit Prozess verbinden nicht

    • Embarcadero Android-Geräte-Debugger

    Unterstützt Mit Prozess verbinden nicht

  3. Geben Sie den Remote-Computer an, auf dem der Prozess ausgeführt wird (entweder den Host-Namen oder die IP-Adresse):
    Für OS X und iOS:
    1. Klicken Sie im Feld Remote-Computer auf die Ellipse, und wählen Sie ein vorhandenes Verbindungsprofil aus, oder fügen Sie im Dialogfeld Verbindungsprofil auswählen ein neues Verbindungsprofil hinzu.
    2. Der Platform Assistant muss auf dem Mac ausgeführt werden. Diese Schritte sind erforderlich, damit Sie mit dem integrierten Debugger in der IDE debuggen können.
  4. Die Liste der Ausgeführten Prozesse wird aktualisiert und zeigt die Prozesse an, die entweder lokal oder auf dem Remote-Computer ausgeführt werden.
    • Bei geräteübergreifenden Prozessen versucht der ausgewählte Debugger, eine Verbindung mit dem angegebenen Remote-Computer herzustellen.
    • Wenn kein Verbindungsprofil für den Remote-Computer vorhanden ist oder der Platform Assistant-Server auf dem Mac nicht ausgeführt wird, wird für OS X und iOS die Fehlermeldung "Verbindung zu Remote-Host kann nicht hergestellt werden" angezeigt. Klicken Sie zum Erstellen eines Verbindungsprofils oder Auswählen eines Verbindungsprofils aus den vorhandenen Verbindungsprofilen auf die Ellipsen-Schaltfläche [...].
  5. Wählen Sie einen Prozess aus der Liste Ausgeführte Prozesse aus.
  6. Aktivieren Sie Systemprozesse anzeigen, um Systemprozesse in die Liste einzubeziehen.
  7. Wenn der Prozess nach dem Herstellen der Verbindung nicht angehalten werden soll, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Pause nach Verbindung.
  8. Klicken Sie auf Verbinden. Das CPU-Fenster wird geöffnet.


Hinweis: Wenn Sie die herkömmliche Lösung für das Remote-Debugging verwenden, geben Sie den Namen des Computers in das Feld Remote-Computer ein. Der Remote-Debug-Server (Dateiname rmtdbg.exe für Win32) muss auf dem Remote-Computer ausgeführt werden. Nähere Informationen dazu finden Sie unter Installieren, Starten und Anhalten des externen Debug-Servers.

Siehe auch