Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

API (ApplicationName.manifest)

Aus RAD Studio
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Dateitypen - Index


Wenn Sie ein Projekt für die Windows-Zielplattform erzeugen, bezieht RAD Studio automatisch eine Anwendungsmanifestdatei ein. Die Anwendungsmanifestdatei enthält eine XML-Liste mit Abhängigkeiten für Ihre Anwendung. Hier ist zum Beispiel die Manifestdatei, die RAD Studio standardmäßig bereitstellt:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="yes"?>
<assembly xmlns="urn:schemas-microsoft-com:asm.v1" manifestVersion="1.0">
 <dependency>
   <dependentAssembly>
     <assemblyIdentity
       type="win32"
       name="Microsoft.Windows.Common-Controls"
       version="6.0.0.0"
       publicKeyToken="6595b64144ccf1df"
       language="*"
       processorArchitecture="*"/>
   </dependentAssembly>
 </dependency>
 <trustInfo xmlns="urn:schemas-microsoft-com:asm.v3">
   <security>
     <requestedPrivileges>
       <requestedExecutionLevel
         level="asInvoker"
         uiAccess="false"/>
       </requestedPrivileges>
   </security>
 </trustInfo>
</assembly>

Die Anwendungsmanifestdatei enthält Informationen wie:

  • Unterstützung für Windows-Standardsteuerelemente: Wird für die Verwendung der neueren Version der nativen visuellen Steuerelemente (auch als "XP-Themes" bezeichnet) benötigt.
  • Erforderliche Rechteerweiterungsstufe der Anwendung: Legt fest, ob die Anwendung mit Administratorberechtigungen ausgeführt werden muss.
  • DPI-Unterstützung: Legt fest, ob die Anwendung für die Behandlung einer auf unterschiedlichen DPI-Werten basierenden Skalierung ausgelegt ist.

Weitere Informationen und Beispiele von benutzerdefinierten Anwendungsmanifestdateien finden Sie unter Anpassen der Windows-Anwendungsmanifestdatei.

Weitere Einzelheiten darüber, was die Anwendungsmanifestdatei enthalten kann, finden Sie in der Microsoft-Online-Dokumentation unter Application Manifests (EN).

Siehe auch

RAD Studio 10.2 Tokyo
In anderen Sprachen
Frühere Versionen
Assistenz