Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

Code Insight

Aus RAD Studio
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Editor-Optionen


Tools > Optionen > Editor-Optionen > Code Insight

Verwenden Sie diese Seite zum Konfigurieren der Funktionen von Code Insight für die Bearbeitung von Quelltext im Quelltext-Editor.

Hinweis: HTML unterstützt nur die Funktionen Programmierhilfe, Fehlermarkierung und Quelltextvorlagen-Vervollständigung.
Element Beschreibung

Typ der Quelltextdatei

Zeigt eine Liste der Programmiersprachen an (Pascal, C/C++, HTML und Stylesheet) für die Sie die Funktionen von Code Insight verwenden können. Pro Sprache lassen sich verschiedene Code Insight-Optionen angeben.

Editorschrift verwenden

Verwendet anstatt der Standard-IDE-Schriftart dieselbe Schriftart wie der Quelltext-Editor.

Programmierhilfe

Zeigt eine Liste mit Eigenschaften, Methoden und Ereignissen an, wenn Sie im Quelltext-Editor einen Klassennamen gefolgt von einem Punkt eingeben. Sie können dann ein Element auswählen und mit EINGABE in Ihren Quelltext einfügen.

Wenn diese Option nicht aktiviert ist, können Sie die Programmierhilfe mit STRG+LEER aufrufen. Diese Option ist standardmäßig aktiviert.

Automatisch aufrufen

Öffnet die Liste der Programmierhilfe, während Sie Delphi- oder C++-Code eingeben. In C++ können Sie die Programmierhilfe auch mit -> aufrufen.

Klammern automatisch

Fügt automatisch Klammern in Funktionsaufrufe ein, wenn Sie die Programmierhilfe aufrufen.

Historie

Speichert Ihre Eingaben oder Auswahl und stellt diese an den Anfang der Liste der Programmierhilfe.

Reservierte Wörter anzeigen

Schließt Sprachschlüsselwörter (nur für Pascal) in die Liste der Programmierhilfe ein.

Code-Parameter

Zeigt die Argumente eines Methodenaufrufs bei dessen Eingabe in den Quelltext an. Wenn diese Option nicht aktiviert ist, können Sie die Code-Parameter mit UMSCHALT+STRG+LEER aufrufen. Diese Option ist standardmäßig aktiviert.

Auswertung durch Kurzhinweis

Zeigt den aktuellen Wert einer Variable an, wenn Sie den Cursor darauf setzen. Diese Funktion ist verfügbar, wenn die Programmausführung während einer Debug-Sitzung angehalten wurde.

Symbolinfo durch Kurzhinweis

Zeigt Deklarationsinformationen für beliebige Bezeichner in einem Hinweisfenster an, wenn der Cursor im Quelltext-Editor darauf gesetzt wird.

Symbolbeschreibung

Zeigt eine Kurzbeschreibung in einem Hinweisfenster an, wenn der Cursor über ein Symbol im Quelltext-Editor geführt wird. Das Fenster (Symbolbeschreibung) enthält auch Links zu weiteren Informationen (falls verfügbar).

Blockvervollständigung

Ermöglicht, dass der Editor das Abschluss-Symbol für einen Block automatisch einfügt, wenn Sie den Block beginnen und EINGABE drücken. Diese Option ist standardmäßig aktiviert.

Wenn Sie vorhandene Anweisungen mit Blocksymbolen versehen, legen Sie im Dropdown-Menü das Verhalten der Blockvervollständigung folgendermaßen fest:

Mit Zeilenumbruch

Setzt den Cursor in den Block, den Sie soeben erstellt haben.

Ohne Zeilenumbruch

Setzt den Cursor hinter den Block, den Sie soeben erstellt haben.

Nur neue Blöcke

Ruft die Blockvervollständigung nur auf, wenn Sie einen neuen Block beginnen.

Fehlermarkierung

Unterstreicht ungültigen Code und HTML rot. Wenn Sie den Cursor über den ungültigen Text bewegen, wird ein Hinweisfenster angezeigt, das die mögliche Fehlerursache beschreibt. Diese Option ist standardmäßig aktiviert.

Quelltextvorlagen-Vervollständigung

Fügt automatisch eine Quelltextvorlage ein, wenn Sie einen Bezeichner eingeben, der dem Namen einer Vorlagen entspricht und TAB drücken. Diese Option ist standardmäßig aktiviert.

Autom. vervollständigen

Ruft die Quelltextvorlagen-Vervollständigung auf, wenn Sie nach der Eingabe des Namens einer vorhandenen Vorlage LEER drücken. Wenn diese Option deaktiviert ist, müssen Sie TAB drücken, um die Vorlagenvervollständigung aufzurufen, nachdem Sie den Vorlagennamen eingegeben haben. Diese Option ist standardmäßig aktiviert.

Hinweise

Aktiviert Vorlagenhinweise. Vorlagenhinweise erscheinen, wenn Sie eine Vorlage in den Quelltext-Editor einfügen und zwischen den vordefinierten Cursorpositionen in der Vorlage mit der Taste TAB wechseln. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.

Verzögerung

Legt die Zeitspanne fest, die vergeht, bevor ein Code Insight-Fenster angezeigt wird. Wählen Sie einen beliebigen Wert zwischen Ohne und Hoch aus.


Siehe auch

RAD Studio 10.2 Tokyo
In anderen Sprachen
Frühere Versionen
Assistenz