FMX.Types.TDisplay

Aus RAD Studio API Documentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Delphi

  TDisplay = record
    Id: NativeUInt;
    Index: Integer;
    Primary: Boolean;
    Bounds: TRectF;
    PhysicalBounds: TRect;
    Workarea: TRectF;
    PhysicalWorkarea: TRect;
    Scale: Single;
    function BoundsRect: TRectF;
    function WorkareaRect: TRectF;
    constructor Create(const AIndex: Integer; const APrimary: Boolean; const ABounds, AWorkArea: TRectF);
  end;

C++

struct DECLSPEC_DRECORD TDisplay
{
public:
    NativeUInt Id;
    int Index;
    bool Primary;
    System::Types::TRectF Bounds;
    System::Types::TRect PhysicalBounds;
    System::Types::TRectF Workarea;
    System::Types::TRect PhysicalWorkarea;
    float Scale;
    System::Types::TRectF __fastcall BoundsRect();
    System::Types::TRectF __fastcall WorkareaRect();
    __fastcall TDisplay(const int AIndex, const bool APrimary, const System::Types::TRectF &ABounds, const System::Types::TRectF &AWorkArea);
    TDisplay() {}
};

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
record
struct
public
FMX.Types.pas
FMX.Types.hpp
FMX.Types FMX.Types


Beschreibung

Repräsentiert grundlegende Eigenschaften eines Displays, auf dem eine Anwendung ausgeführt wird.

TDisplay repräsentiert ein Display, auf dem die Benutzeroberfläche einer Anwendung angezeigt wird. Die Klasse führt Eigenschaften zum Beschreiben der Abmessungen des Displays ein. Zudem kann mit der Eigenschaft Primary das primäre Display von anderen Displays, aus denen sich der Desktop zusammensetzt, unterschieden werden.

Instanzen von TDisplay werden in Anwendungen nicht erstellt. Stattdessen werden alle verfügbaren Displays von der Eigenschaft Displays der globalen Screen-Variable aufgeführt. Die Screen-Variable stellt auch globale Informationen über die Displays bereit, auf denen die Anwendung ausgeführt wird, wie z. B. Koordinaten und Abmessungen der Displays usw.

Siehe auch