IBX.IBExtract.TExtractType

Aus RAD Studio API Documentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Delphi

TExtractType =
(etDomain, etTable, etRole, etTrigger, etForeign,
etIndex, etData, etGrant, etCheck, etAlterProc, etEUAUser, etEncryption,
etSubscriptions, etTableSpaces, etDescriptions, etCollations, etCharSets);

C++

enum DECLSPEC_DENUM TExtractType : unsigned char { etDomain, etTable, etRole, etTrigger, etForeign, etIndex, etData, etGrant, etCheck, etAlterProc, etEUAUser, etEncryption, etSubscriptions, etTableSpaces, etDescriptions, etCollations, etCharSets };

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
enum public
IBX.IBExtract.pas
IBX.IBExtract.hpp
IBX.IBExtract IBX.IBExtract

Beschreibung

TExtractType ist eine Aufzählung, die angibt, in welchem Umfang Metadaten von einem InterBase-Server extrahiert werden sollen.

Die folgende Tabelle enthält die TExtractType-Aufzählungselemente und deren Bedeutung:



Wert Bedeutung

etDomain

Beim Abrufen von Metadaten zu einer Datenbanktabelle werden Informationen über alle zur Tabelle gehörenden Domänen berücksichtigt.

etTable

Es werden nur zu einer bestimmten (angegebenen) Tabelle Metadaten des Zieltyps abgerufen.

etRole

Beim Abrufen von Metadaten zu einer Datenbanktabelle werden Informationen über alle Rollen berücksichtigt, die Zugriff auf die Tabelle haben.

etTrigger

Beim Abrufen von Metadaten zu einer Datenbanktabelle werden Informationen über alle zur Tabelle gehörenden Trigger berücksichtigt.

etForeign

Beim Abrufen von Metadaten zu einer Datenbanktabelle werden Informationen über Fremdschlüsselbedingungen berücksichtigt.

etIndex

Beim Abrufen von Metadaten zu einer Datenbanktabelle werden Informationen über alle für die Tabelle definierten Indizes berücksichtigt.

etData

Beim Abrufen von Metadaten zu einer Datenbanktabelle werden die Datenwerte berücksichtigt.

etGrant

Beim Abrufen von Metadaten zu einer Datenbanktabelle werden Informationen über Benutzerberechtigungen berücksichtigt.

etCheck

Beim Abrufen von Metadaten zu einer Datenbanktabelle werden Informationen über Prüfbedingungen berücksichtigt.

etAlterProc

Beim Abrufen von Metadaten zu Stored Procedures werden möglicherweise Dummy-Prozeduren erzeugt, wenn sich einzelne Stored Procedures gegenseitig referenzieren. Eine solche Dummy-Prozedur, die stellvertretend für eine referenzierte Stored Procedure steht, wird später in ihre korrekte Form umgewandelt. Dieses Flag gibt an, dass nur die endgültige Form abgerufen werden soll.