Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

System.Classes.TComponent.ReferenceInterface

Aus RAD Studio API Documentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Delphi

function ReferenceInterface(const I: IInterface; Operation: TOperation): Boolean;

C++

bool __fastcall ReferenceInterface(const System::_di_IInterface I, TOperation Operation);

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
function public
System.Classes.pas
System.Classes.hpp
System.Classes TComponent

Beschreibung

Erstellt oder entfernt die internen Verknüpfungen, die zu einer Benachrichtigung der Komponente führen, wenn das implementierende Objekt einer bestimmten Schnittstelle freigegeben wird.

Mit Hilfe von ReferenceInterface können Sie in eigenen Komponenten sicherstellen, dass Eigenschaften, die auf Schnittstellen zeigen, über die Freigabe des Objekts benachrichtigt werden, das diese Schnittstelle implementiert. Diese Benachrichtigung wird benötigt, damit die betreffenden Eigenschaften zusammen mit der Komponente in einer Formulardatei gespeichert werden (d.h. damit diese Werte als published-Eigenschaften erhalten bleiben).

I ist ein Schnittstellenzeiger, der den Wert der jeweiligen published-Eigenschaft angibt.

Operation gibt an, ob die Benachrichtigungsverknüpfung mit dem implementierenden Objekt eingerichtet (opInsert) oder entfernt (opRemove) werden soll.

Die Methode gibt true zurück, wenn die angegebene Operation erfolgreich durchgeführt wurde. Gibt ReferenceInterface bei einem Aufruf mit der Operation opInsert den Wert False zurück, kann die angegebene Schnittstelle nicht als Wert einer published-Eigenschaft gespeichert werden.

Anmerkung:  Der Rückgabewert false weist nicht unbedingt auf einen Fehler hin, sondern besagt nur, dass die Schnittstelle nicht vom Streaming-System als Eigenschaft gespeichert werden kann. So gibt ReferenceInterface beispielsweise False zurück, wenn die angegebene Schnittstelle unabhängig von der Lebensdauer der Komponente eine echte Referenzzählung verwendet.

Siehe auch

Meine Werkzeuge
Übersetzungen
Assistenz