Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

System.SysUtils.IntToHex

Aus RAD Studio API Documentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Delphi

function IntToHex(Value: Int8): string;
function IntToHex(Value: UInt8): string;
function IntToHex(Value: Int16): string;
function IntToHex(Value: UInt16): string;
function IntToHex(Value: Int32): string;
function IntToHex(Value: UInt32): string;
function IntToHex(Value: Int64): string;
function IntToHex(Value: UInt64): string;
function IntToHex(Value: Integer; Digits: Integer): string;
function IntToHex(Value: Int64; Digits: Integer): string;
function IntToHex(Value: UInt64; Digits: Integer): string;

C++

extern DELPHI_PACKAGE System::UnicodeString __fastcall IntToHex(System::Int8 Value)/* overload */;

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
function public
System.SysUtils.pas
System.SysUtils.hpp
System.SysUtils System.SysUtils


Beschreibung

Gibt einen String mit der hexadezimalen Darstellung einer Ordinalzahl zurück.

IntToHex konvertiert eine Zahl in einen String, der die hexadezimale Darstellung (Basis 16) der Zahl enthält.

Es gibt zwei Arten von überladenen Versionen:

  1. Die ersten acht überladenen Funktionen mit einem Parameter. Der Parameter Value für einen hexadezimalen String mit einer festen und ausreichenden Größe für den Value-Parametertyp. Zum Beispiel gibt IntToHex (Value: Int16) einen String mit 4 Ziffern zurück, weil die hexadezimale Repräsentation von Int16 2 Byte und 4 Ziffern hat. Wenn der Wert weniger Ziffern enthält, wird der String links mit Nullen aufgefüllt.
  2. Die letzten drei überladenen Funktionen, die zwei Parameter haben. Value ist die zu konvertierende Zahl und Digits gibt die minimale Anzahl der zurückzugebenden hexadezimalen Ziffern an. Wenn der Wert weniger Ziffern enthält, als im Parameter Digits angeben sind, wird der String links mit Nullen aufgefüllt.

Siehe auch

Codebeispiele

Meine Werkzeuge
Übersetzungen
Assistenz