Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

Datasnap.DBClient.TCustomClientDataSet.FetchOnDemand

Aus RAD Studio API Documentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Delphi

property FetchOnDemand: Boolean read FFetchOnDemand write FFetchOnDemand default True;

C++

__property bool FetchOnDemand = {read=FFetchOnDemand, write=FFetchOnDemand, default=1};

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
property protected
Datasnap.DBClient.pas
Datasnap.DBClient.hpp
Datasnap.DBClient TCustomClientDataSet

Beschreibung

Gibt an, ob die Datenpakete im Bedarfsfall vom Provider abgerufen werden.

Standardmäßig hat FetchOnDemand den Wert true, zusätzliche Datenpakete werden also bei Bedarf von der Client-Datenmenge abgerufen (wenn der Benutzer beispielsweise in den Daten blättert oder eine Suche durchführt). Fügt der Provider BLOB-Felder oder verschachtelte Detailmengen nicht automatisch in Datenpakete ein, werden diese Werte ebenfalls bei Bedarf von der Client-Datenmenge abgerufen, wenn FetchOnDemand true zugewiesen wird.

Sie sollten FetchOnDemand den Wert false nur zuweisen, wenn die Anwendung Quelltext enthält, der Datenpakete bei Bedarf explizit mit der Methode GetNextPacket abruft. Ist FetchOnDemand false und stellt der Provider BLOB-Daten nicht automatisch bereit (Options enthält poFetchBlobsOnDemand), muss die Anwendung BLOB-Felder explizit mit der Methode FetchBlobs abrufen. Stellt der Provider keine verschachtelten Detailmengen bereit (Options enthält poFetchDetailsOnDemand) und ist FetchOnDemand false, muss die Anwendung verschachtelte Detailmengen explizit mit der Methode FetchDetails abrufen.

Siehe auch

Codebeispiele


Meine Werkzeuge
Übersetzungen
Assistenz