Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

System.SysUtils.TSearchRec

Aus RAD Studio API Documentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Delphi

  TSearchRec = record
  private
    function GetTimeStamp: TDateTime;
  public
{$IFDEF MSWINDOWS}
    Time: Integer platform deprecated;
{$ENDIF MSWINDOWS}
{$IFDEF POSIX}
    Time: time_t platform;
{$ENDIF POSIX}
    Size: Int64;
    Attr: Integer;
    Name: TFileName;
    ExcludeAttr: Integer;
{$IFDEF MSWINDOWS}
    FindHandle: THandle platform;
    FindData: TWin32FindData platform;
{$ENDIF MSWINDOWS}
{$IFDEF POSIX}
    Mode: mode_t platform;
    FindHandle: Pointer platform;
    PathOnly: string platform;
    Pattern: string platform;
{$ENDIF POSIX}
    property TimeStamp: TDateTime read GetTimeStamp;
  end;

C++

struct DECLSPEC_DRECORD TSearchRec
{
private:
    System::TDateTime __fastcall GetTimeStamp();
public:
    int Time _DEPRECATED_ATTRIBUTE0 ;
    __int64 Size;
    int Attr;
    TFileName Name;
    int ExcludeAttr;
    NativeUInt FindHandle;
    _WIN32_FIND_DATAW FindData;
    __property System::TDateTime TimeStamp = {read=GetTimeStamp};
};

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
record
struct
public
System.SysUtils.pas
System.SysUtils.hpp
System.SysUtils System.SysUtils

Beschreibung

TSearchRec definiert die zu suchenden Dateiinformationen für FindFirst und FindNext.

TSearchRec definiert die Dateiinformationen für die Suche mit den Funktionen FindFirst und FindNext. Wird eine Datei gefunden, werden die Felder des TSearchRec-Parameters modifiziert, um die gefundene Datei zu bestimmen.

Attr gibt die Dateiattribute der Datei an. Mit den folgenden Attributkonstanten kann getestet werden, welche Attribute für eine Datei gesetzt sind.

Anmerkung:  Die Attributkonstanten werden direkt den DOS-Dateiattribute umgewandelt.
Konstante Wert Beschreibung

faReadOnly

1

Schreibgeschützte Datei

faHidden

2

Verborgene Datei

faSysFile

4

Systemdatei

faVolumeID

8

Laufwerks-ID

faDirectory

16

Verzeichnis

faArchive

32

Archivdatei

faSymLink

64

Symbolische Verknüpfung

faAnyFile

71

Beliebige Datei


Die Konstante faReadOnly hat denselben Namen wie der im Typ TFieldAttribute definierte Aufzählungswert. Wenn sowohl die Unit System.SysUtils und als auch die Unit Data.DB in die Quelldatei einbezogen sind, müssen Sie Zweideutigkeiten vermeiden, indem Sie die jeweilige Unit angeben, z.B. SysUtils.faReadOnly (Delphi) oder SysUtils::faReadOnly (C++).

Um ein Attribut zu testen, kombinieren Sie mit Hilfe des and-Operators den Wert des Attr-Feldes mit der Attributkonstante. Besitzt die Datei das betreffende Attribut, ist der zurückgegebene Wert größer als 0. Wurde beispielsweise eine verborgene Datei gesucht, ergibt der folgende Ausdruck True:

(SearchRec.Attr and faHidden) <> 0.

(SearchRec.Attr & faHidden) != 0.

Time enthält den Zeitstempel der Datei. Mit FileDateToDateTime kann dieser Wert in einen TDateTime-Wert konvertiert werden.

Size enthält die Größe in Byte.

Name enthält den Basisdateinamen sowie die Namenserweiterung.

FindHandle enthält ein internes Handle, mit dem der Status des Suchvorgangs protokolliert wird.

FindData (nur Windows) enthält zusätzliche Informationen wie Erstellungszeit, Zeit des letzten Zugriffs und den langen sowie kurzen Dateinamen.

Mode (nur Linux) enthält die Berechtigungsmaske der Datei.

Siehe auch

Codebeispiele


Meine Werkzeuge
Übersetzungen
Assistenz