Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

System.SysUtils.FileOpen

Aus RAD Studio API Documentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Delphi

function FileOpen(const FileName: string; Mode: LongWord): THandle;

C++

extern DELPHI_PACKAGE NativeUInt __fastcall FileOpen(const System::UnicodeString FileName, unsigned Mode);

Eigenschaften

Typ Sichtbarkeit Quelle Unit Übergeordnet
function public
System.SysUtils.pas
System.SysUtils.hpp
System.SysUtils System.SysUtils


Beschreibung

Öffnet eine angegebene Datei im festgelegten Zugriffsmodus.

Mit FileOpen können Sie eine Datei öffnen und ihr Datei-Handle ermitteln. Der Zugriffsmodus ergibt sich durch eine ODER-Verknüpfung einer fmOpen-Konstante mit einer der fmShare-Konstanten (siehe File, Öffnungsmodus-Konstanten). Wenn der Rückgabewert nicht INVALID_HANDLE_VALUE ist, war die Funktion erfolgreich, und der Wert kann als Handle für die geöffnete Datei verwendet werden. Der Rückgabewert INVALID_HANDLE_VALUE gibt an, dass ein Fehler aufgetreten ist.

Mode enthält den Öffnungsmodus und (evtl.) den Freigabemodus. Beide Werte werden mit einem logischen ODER verknüpft. Der Öffnungsmodus muss einer der folgenden Konstantenwerte sein.


Wert Bedeutung

fmOpenRead

Öffnet die Datei ausschließlich zum Lesen.

fmOpenWrite

Öffnet die Datei ausschließlich zum Schreiben. Beim Schreiben in die Datei wird der aktuelle Inhalt vollständig ersetzt.

fmOpenReadWrite

Öffnet die Datei zum Ändern des aktuellen Inhalts, anstatt diesen zu ersetzen.


Der Freigabemodus muss einer der folgenden Konstantenwerte sein.


Wert Bedeutung

fmShareCompat

Andere Anwendungen können auf die Datei entsprechend der FCB-Öffnungsmethode zugreifen.

fmShareExclusive

Andere Anwendungen können die Datei nicht öffnen.

fmShareDenyWrite

Andere Anwendungen können die Datei ausschließlich zum Lesen öffnen.

fmShareDenyRead

Andere Anwendungen können die Datei zum Schreiben, nicht aber zum Lesen öffnen.

fmShareDenyNone

Andere Anwendungen können die Datei ohne Einschränkungen zum Lesen oder Schreiben öffnen.


Hinweis: Nicht-native Delphi-Dateibehandlungsroutinen, wie FileOpen, sollten nicht verwendet werden. Diese Routinen greifen auf Systemroutinen zurück und geben Betriebssystem-Datei-Handle zurück, keine Delphi-Dateivariablen. Bei ihnen handelt es sich um Low-Level-Routinen für den Dateizugriff. Verwenden Sie für normale Dateioperationen stattdessen AssignFile, Rewrite und Reset.

Siehe auch

Codebeispiele

Meine Werkzeuge
Übersetzungen
Assistenz