Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

SDK-Manager

Aus RAD Studio
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Umgebungsoptionen


Tools > Optionen > Umgebungsoptionen > SDK-Manager
Projektverwaltung | mit der rechten Maustaste auf eine Plattform in Zielplattformen klicken | SDK bearbeiten

Zeigt die vorhandenen SDKs an und ermöglicht das Hinzufügen und Verwalten von SDKs für Hinzufügen von SDKs für OS X oder iOSOS X, iOS und Android.

Funktionen von SDKs

Ein SDK (Software Development Kit) stellt die Software bereit, die zum Erzeugen von Anwendungen für eine Zielplattform benötigt wird. Die SDK-Informationen, anhand derer RAD Studio die erforderliche Software auf Ihrem System sucht, werden auf der Seite SDK-Manager bereitgestellt.

OS X- und iOS-SDKs enthalten:

  • Eine Liste mit absoluten Pfaden und Ordnern auf dem Mac, die zum Erzeugen von Anwendungen für die SDK-Zielplattform erforderlich sind.
  • Eine Kopie derjenigen Dateien, die von der Zielplattform oder der Zwischenplattform mithilfe eines Verbindungsprofils übernommen werden können.

Android-SDKs enthalten die Pfade zu der erforderlichen Software auf Ihrem System.

Auf der Seite SDK-Manager wird für jede Zielplattform, der ein SDK zugeordnet ist, ein SDK als Standard-SDK in Fettschrift angezeigt. Windows-Plattformen haben kein Standard-SDK.

Plattformen und Anwendungstypen, die ein SDK erfordern

SDKs sind für die folgenden Plattformen und Anwendungstypen erforderlich:

  • Geräteübergreifende C++-Anwendungen für die OS X-Plattform.
  • Geräteübergreifende Anwendungen für die Plattform iOS-Gerät - 32 Bit.
  • Geräteübergreifende Anwendungen für die Plattform iOS-Gerät - 64 Bit.
  • Geräteübergreifende Anwendungen für die Android-Plattform.
    Hinweis: Wenn Ihr Android SDK und NDK vom Installationsprogramm von RAD Studio installiert wurden, dann sind dem SDK-Manager die Installationsverzeichnisse bekannt. In diesem Fall sollten die SDK-Felder automatisch ausgefüllt worden sein, und Sie müssen kein SDK für Ihre Android-Apps hinzufügen.

Dateinamen und Dateierweiterung für SDKs

SDK-Namen unterliegen – außer dass sie gültige Dateinamen gemäß System.IOUtils.TPath.HasValidFileNameChars sein müssen – kaum Beschränkungen. Doppelte SDK-Namen führen zu einem Fehler (beim Hinzufügen und Importieren).

Die Erweiterung von SDK-Dateien lautet .sdk. Sie wird automatisch beim Speichern des SDK als Datei hinzugefügt.

Beispiele für SDK-Namen:

  • MyFirstOSXSdk
  • Gr8daZ!

Jedes definierte SDK wird als .sdk-Datei in Ihrem Ordner Anwendungsdaten (der von DesignIntf.IDesigner170.GetAppDataDirectory zurückgegeben wird) gespeichert, wie z. B. unter Windows 7 in folgendem Ordner:

C:\Users\<Benutzername>\AppData\Roaming\Embarcadero\BDS\19.0

Die Datei enthält die Informationen über das SDK, wie die Pfade zu der Software, die zum Erzeugen von Anwendungen für die SDK-Zielplattform benötigt wird.

Die eigentlichen SDK-Dateien (der lokale SDK-Dateizwischenspeicher) werden standardmäßig im Verzeichnis C:\Users\<Benutzer>\Documents\Embarcadero\Studio\SDKs gespeichert.

Zum Ändern des Speicherorts des lokalen SDK-Dateizwischenspeichers eines SDKs, befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen:

Bereich "SDK"

Element Beschreibung

SDK-Versionen

Listet die definierten SDKs zusammen mit den zugewiesenen Plattformen auf. Das Standard-SDK für eine Plattform wird in Fettschrift angezeigt.

  • Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um das Standard-SDK für eine Plattform festzulegen:
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den SDK-Eintrag, und wählen Sie Als Standard.
    • Doppelklicken Sie auf den SDK-Eintrag.
  • Um ein SDK zu bearbeiten, wählen Sie es in der Liste SDK-Versionen aus, nehmen Änderungen an den SDK-Eigenschaften vor und klicken dann auf OK (wenn Sie nicht auf OK klicken, werden die Änderungen nicht gespeichert).

Durch Klicken auf ein SDK werden die Schaltflächen zur Verwaltung von SDKs (Löschen und Exportieren) aktiviert.

SDK-Eigenschaften

Zeigt die aktuellen Einstellungen des ausgewählten SDK an.

Der Inhalt dieses Frames ist von der SDK-Plattform abhängig: OS X, iOS oder Android.

Eigenschaften für OS X- und iOS-SDKs

Diese Felder werden im Frame SDK-Eigenschaften angezeigt, wenn Sie ein OS X- oder iOS-SDK auswählen.

Lokales Stammverzeichnis

Zeigt das Verzeichnis auf dem lokalen Computer an, in dem die Dateien von dem Remote-Computer zwischengespeichert werden. Der Vorgabewert lautet:

$(BDSPLATFORMSDKSDIR)\<sdk-Name>

Der Wert für die Variable $(BDSPLATFORMSDKSDIR) wird auf der Seite Tools > Optionen > Umgebungsoptionen > Umgebungsvariablen festgelegt.

In C++ wird dieses Verzeichnis mit der Option --sysroot an den Compiler übergeben. Den Remote-Pfadangaben wird implizit das lokale Stammverzeichnis vorangestellt.

Sie können die aktuellen Werte durch Klicken auf SavePaths.png Pfade als Vorgabe für die ausgewählte Plattform speichern im Bereich Remote-Pfade als neue Standardwerte festlegen.

Remote-Pfade

Zeigt die Liste der Pfade auf dem Remote-Computer an, die auf den lokalen Computer übernommen werden.

Ein Remote-Pfad besteht aus:

  • Verzeichnis. Gibt das Verzeichnis auf der Zielplattform oder der Zwischenplattform an.
  • Dateifilter. Repräsentiert entweder den Dateinamen (für eine einzelne Datei) oder den Platzhalter * (Sternchen), was allen Dateien in dem angegebenen Verzeichnis entspricht. Beispiel: OpenGL.
  • Unterverzeichnisse. Gibt an, ob Unterverzeichnisse einbezogen werden sollen.

Es gibt vier Kategorien von Remote-Pfaden. Wie die Pfade/Einträge an den C++-Compiler und -Linker übergeben werden, wird durch die jeweilige Kategorie festgelegt:

  • Include-Pfade werden an den Compiler als Teil des --sysinc-Pfads (der Include-Dateisuchpfad des Systems mit dem vorangestellten Stammverzeichnis) übergeben.
  • Bibliothekspfade werden an den Linker als Teil des --syslib-Pfads (der Bibliothekssuchpfad des Systems mit dem vorangestellten Stammverzeichnis) übergeben.
  • Frameworks werden an den Compiler (mit der Option --framework) und an den Linker (mit der Option --Ff) übergeben.
  • Andere Pfade werden nicht standardmäßig an den Compiler/Linker übergeben, aber auf den lokalen Computer übernommen.

Alle angegebenen Elemente werden auf den lokalen Computer übernommen. Siehe PAClient.

Alle Pfade müssen das für den Ziel-Host-Computer geeignete Format aufweisen. Verwenden Sie beispielsweise Schrägstriche (/) als Trennzeichen für Mac-Hosts. Bestimmte Zeichen, wie z. B. die Tilde (~), werden für Mac erkannt.

Folgende Schaltflächen sind im Feld Remote-Pfade vorhanden:

Schaltfläche Beschreibung

New.png Neuen Pfadeintrag hinzufügen

Zeigt das Dialogfeld Remote-Pfadeintrag hinzufügen an. Sie können ein neues SDK auch durch Drücken der Taste EINFG in der Liste Remote-Pfade einfügen.

EditPathItem.png Ausgewählten Pfadeintrag bearbeiten

Zeigt das Dialogfeld Remote-Pfadeintrag bearbeiten an.

DeletePathItem.png Ausgewählten Pfadeintrag löschen

Zeigt ein Bestätigungsdialogfeld an und löscht nach einer Bestätigung den ausgewählten Pfadeintrag. Sie können einen Pfad auch durch Drücken der Taste ENTF bei ausgewähltem Pfadeintrag in der Liste Remote-Pfade löschen.

ResetPaths.png Pfade auf Vorgabe für die ausgewählte Plattform zurücksetzen

Zeigt ein Bestätigungsdialogfeld an und überschreibt nach der Bestätigung alle Pfadeinträge mit den Standardwerten des SDK für die ausgewählte Plattform. Bezieht das Lokale Stammverzeichnis nur mit ein, wenn es leer ist.

Die wiederhergestellten Werte werden folgendermaßen ermittelt:

  • Wenn Sie die Vorgaben nicht zurückgesetzt haben, sind die Werte die Standardwerte von RAD Studio.
  • Nach dem Zurücksetzen auf die Standardwerte werden die neuen Werte zu den Standardwerten und werden in der Datei <Plattform>.defaultsdkpaths in Ihrem C:\Users\<Benutzername>\AppData\Roaming\Embarcadero\BDS\19.0-Verzeichnis gespeichert. Daher werden durch Klicken auf ResetPaths.png die neuen Standardwerte wiederhergestellt.
  • Löschen Sie zum Wiederherstellen der ursprünglichen Standardwerte die Datei .defaultsdkpaths für die Zielplattform. Die ursprünglichen Standardpfade erscheinen jetzt in Ihren neuen SDKs.

SavePaths.png Pfade als Standard für die ausgewählte Plattform speichern

Überschreibt die Standardpfadangaben mit den angegebenen SDK-Werten für Pfadeinträge für die ausgewählte Plattform. Nach dem Speichern der Pfade als Standardwerte werden die hier eingegebenen neuen Werte wiederhergestellt, wenn Sie auf ResetPaths.png (Pfade auf Vorgabe zurücksetzen) klicken.

Beim Speichern von Standardpfaden wird für die Vorgaben eine Datei erstellt. Der Dateiname ist der Plattformname mit der Erweiterung .defaultsdkpaths.

Zum Beispiel:

Macintosh OS X

OSX32.defaultsdkpaths

Win32

Win32.defaultsdkpaths

Win64

Win64.defaultsdkpaths

Um Ihre Einstellungen zu verwerfen und die ursprünglichen Standardwerte wiederherzustellen, löschen Sie zuerst die Datei .defaultsdkpaths aus dem Verzeichnis, zu dem %APPDATA% erweitert wird (C:\Users\<Benutzername>\AppData\Roaming\Embarcadero\BDS\19.0) und klicken dann auf ResetPaths.png (Pfade auf Vorgabe zurücksetzen).

UpArrow.png Schaltfläche "Nach oben"

Verschiebt den ausgewählten Pfadeintrag in der Pfadgruppe nach oben. Sie können den Eintrag auch durch Drücken der Tastenkombination STRG+AUF in der Liste Remote-Pfade nach oben verschieben.

DownArrow.png Schaltfläche "Nach unten"

Verschiebt den ausgewählten Pfadeintrag in der Pfadgruppe nach unten. Sie können den Eintrag auch durch Drücken der Tastenkombination STRG+AB in der Liste Remote-Pfade nach unten verschieben.

Lokalen Dateizwischenspeicher aktualisieren

Fordert Sie zur Angabe eines Verbindungsprofils auf und übernimmt alle in dem aktuellen Verbindungsprofil angegebenen Dateien vom lokalen (Entwicklungs-)Computer auf den Remote-Zielcomputer. Nur Dateien mit unterschiedlichen Größen oder Zeitstempeln als diejenigen, die sich bereits im lokalen SDK-Dateizwischenspeicher befinden, werden übernommen. Ein Fortschrittsdialogfeld wird während der Übernahme angezeigt, in dem Sie den Vorgang abbrechen können. Zudem wird vor dem Überschreiben von lokalen Dateien eine Bestätigungsmeldung angezeigt.

Sie sollten auf diese Schaltfläche klicken, nachdem Sie Änderungen an den Pfaden im Dialogfeld SDK-Manager vorgenommen haben.

Hinzufügen

Öffnet das Dialogfeld Neues SDK hinzufügen, in dem Sie ein SDK als Verbindungsprofil für die Zielplattform auswählen können. Durch Drücken der Taste EINFG in der Liste SDKs wird dieses Dialogfeld ebenfalls geöffnet.

Löschen

Zeigt ein Bestätigungsdialogfeld an und löscht nach einer Bestätigung das aktuell ausgewählte SDK. Sie können ein SDK auch durch Drücken der Taste ENTF löschen, wenn ein SDK in der Liste SDKs den Fokus hat.

Exportieren

Zeigt ein Dialogfeld zur Eingabe eines Dateinamens an und speichert die SDK-Einstellungen an dieser Position (der Standarddateiname lautet "<sdk-Name>.sdk").

Importieren

Zeigt ein Dialogfeld zur Eingabe eines SDK-Dateinamens an und importiert die enthaltenen SDK-Einstellungen in die IDE.

Eigenschaften von Android-SDK, -NDK und Java

Diese Felder werden im Fenster Eigenschaften angezeigt, wenn Sie ein Android-SDK auswählen. Das Fenster "Eigenschaften" enthält drei Registerkarten: SDK, NDK und Java.

Registerkarte "SDK"

Element Beschreibung

SDK-Basispfad

Der Speicherort des Ordners für das Android-SDK.

Damit RAD Studio Ihren Android-SDK-Ordner als gültigen Ordner erkennen kann, muss dieser Ordner einen Unterordner namens tools mit der Datei source.properties enthalten. In der Datei source.properties ist die Version (Pkg.Revision) Ihres Android-SDK angegeben.

ZipAlign-Speicherort

Der Speicherort des SDK-Tools "ZipAlign.exe".

Zum Beispiel:

  • <Android SDK base path>\tools\ZipAlign.exe
  • <Android SDK base path>\build-tools\<version>\zipalign.exe

Android-Speicherort

Der Speicherort des SDK-Tools "Android.bat".

Adb-Speicherort

Der Speicherort des SDK-Plattformtools "Adb.exe".

Aapt-Speicherort

Der Speicherort des SDK-Erzeugungstools "aapt.exe".

SDK-API-Level-Speicherort

Der Speicherort des zu verwendenden SDK-API-Level-Ordners. Jede Version ist geeignet (z. B. <SDK-Ordner>\platforms\android-17).

Damit RAD Studio Ihren SDK-API-Level-Ordner als gültigen Ordner erkennen kann, muss dieser Ordner die Datei android.jar enthalten.

Registerkarte "NDK"

Element Beschreibung

NDK-Basispfad

Der Speicherort des Ordners für das Android-NDK.

Speicherort von arm-linux-androideabi-ld.exe

Der Speicherort des Linkers arm-linux-androideabi-ld.exe (beispielsweise <NDK-Ordner>\toolchains\arm-linux-androideabi-4.6\prebuilt\windows\bin).

Speicherort von arm-linux-androideabi-strip.exe

Der Speicherort des Linkers arm-linux-androideabi-ld.exe (beispielsweise <NDK-Ordner>\toolchains\arm-linux-androideabi-4.6\prebuilt\windows\bin).

RAD Studio verringert mithilfe dieser ausführbaren Datei die Größe Ihrer Android-Anwendungspakete.

gdbserver-Speicherort

Der Speicherort des GDB-Servers im Android-NDK-Ordner (z. B. <NDK-Ordner>\prebuilt\android-arm\gdbserver).

NDK-API-Speicherort

Der Speicherort des API-Ordners im Android-NDK-Ordner (z. B. <NDK-Ordner>\platforms\android-14).

Damit RAD Studio Ihren NDK-API-Ordner als gültigen Ordner erkennen kann, muss dieser Ordner eine Datei mit dem Pfad arch-arm\usr\lib\libandroid.so enthalten.

Bibliothekspfad für C++Builder-NDK

Der Speicherort der C++-Bibliothek im Android-NDK-Ordner (z. B. <NDK-Ordner>\platforms\android-14\arch-arm\usr\lib).

Klicken Sie auf die Ellipse (ProjectOptionsEllipsis.jpg), um das Dialogfeld Verzeichnisse zu öffnen, wenn Sie Bibliothekspfade hinzufügen, ersetzen oder löschen möchten.

Bibliothekspfad für das Delphi-NDK

Der Speicherort des Delphi-Bibliotheksordners im Android-NDK-Ordner (z. B. <NDK-Ordner>\sources\cxx-stl\stlport\libs\armeabi-v7a).

Klicken Sie auf die Ellipse (ProjectOptionsEllipsis.jpg), um das Dialogfeld Verzeichnisse zu öffnen, wenn Sie Bibliothekspfade hinzufügen, ersetzen oder löschen möchten.

Registerkarte "Java"

Element Beschreibung

KeyTool-Speicherort

Der Speicherort des JDK-Tools "KeyTool.exe".

JarSigner-Speicherort

Der Speicherort des JDK-Tools "JarSigner.exe".

Hinweis: In den Android-SDK-Eigenschaften können Sie keine Netzwerkadressen als Speicherorte verwenden, die mit einem doppelten Backslash beginnen. Beispielsweise ist \\mycompany.com\android\sdk hier kein gültiger Wert. Verwenden Sie stattdessen ein Netzwerklaufwerk.

Fehlerbehebung (OS X und iOS)

Behandlung mehrerer Xcode-Installationen

Bei mehreren Installationen von Xcode müssen Sie sicherstellen, dass das Befehlszeilentool xcode-select auf den Xcode-Hauptinstallationsordner zeigt. Geben Sie xcode-select -p ein, um den Pfad zum aktuell ausgewählten Entwicklerverzeichnis anzuzeigen:


MacOS yourname $ xcode-select -p
/Applications/Xcode.app/Contents/Developer

Wenn das Befehlszeilentool auf einen Ordner zeigt, der nicht Ihr Xcode-Hauptinstallationsordner ist, geben Sie xcode-select -s <Pfad> ein, um das Entwicklerverzeichnis festzulegen, zum Beispiel:


MacOS yourname $ sudo xcode-select -s /Applications/Xcode.app/Contents/Developer

Weitere Informationen finden Sie in der Apple-Dokumentation für xcode-select (EN).

Fehlende SDK-Versionen aufgrund eines falschen Xcode-Verzeichnisses

Nach der Auswahl eines Verbindungsprofils im Dialogfeld Neues SDK hinzufügen wird die Dropdown-Liste SDK-Version auswählen mit den vom Platform Assistant auf dem Remote-Computer ermittelten SDK-Versionen gefüllt.

Wenn die Dropdown-Liste SDK-Version auswählen leer ist, eine erwartete SDK-Version nicht aufgeführt ist oder der folgende Fehler angezeigt wird:

No SDKs could be found for the iOS Device/Simulator platform. Did you install the Command Line Tools on your Xcode?

Überprüfen Sie die Xcode-Installation auf Ihrem Mac, und stellen Sie sicher, dass das Befehlszeilentool xcode-select auf Ihren Xcode-Installationsordner zeigt. Siehe Behandlung mehrerer Xcode-Installationen.

Wenn der Pfad, auf den von xcode-select gezeigt wird, korrekt ist, überprüfen Sie den Inhalt des folgenden Verzeichnisses:

<Xcode-Entwicklerverzeichnis>/Platforms/<Plattform>.platform/Developer/SDKs/
Wie z. B.: /Applications/Xcode.app/Contents/Developer/Platforms/iPhoneOS.platform/Developer/SDKs/

Plattform ist hierbei:

  • OSX für die OS X-Plattform
  • iPhoneOS für die Plattformen "iOS-Gerät - 32 Bit" und "iOS-Gerät - 64 Bit"
  • iPhoneSimulator für die Plattform "iOS-Simulator"

Der "Platform Assistant" liest die SDK-Versionen aus diesem Verzeichnis, und die Dropdown-Liste SDK-Version auswählen enthält nur diese SDK-Versionen.

Hinweis: Der "Platform Assistant" stellt ein zusätzliches SDK, Befehlszeilentools (Command Line Tools), bereit, das Sie nur für die OS X-Plattform installieren müssen.

Fehler "Unbekannter Compiler" nach Aktualisierung von XCode

Nach der Aktualisierung von XCode auf OS X könnte der Fehler [bccosx Schwerer Fehler]... unbekannter Compiler auftreten.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um dieses Problem zu beheben:

  • Löschen Sie das SDK aus dem SDK-Manager.
    • Öffnen Sie Tools > Optionen > Umgebungsoptionen > SDK-Manager.
      Hinweis: Sie können den SDK-Manager auch mit Projektverwaltung | mit der rechten Maustaste auf die OS X-Plattform in Zielplattformen klicken | SDK bearbeiten öffnen.
    • Wählen Sie im Abschnitt OS X die SDK-Version aus, und klicken Sie auf Löschen.
  • Entfernen Sie den gesamten Inhalt aus dem SDK-Ordner auf dem Computer, auf dem RAD Studio installiert ist.
    • Der SDK-Ordner befindet sich unter Dokumente\Embarcadero\Studio\SDKs\.
  • Entfernen Sie den Ordner "scratch-dir" aus dem PAServer-Verzeichnis auf OS X.

Rufen Sie anschließend die Anwendung erneut auf, um ein neues SDK hinzuzufügen.

Themen

Siehe auch

RAD Studio 10.2 Tokyo
In anderen Sprachen
Frühere Versionen
Assistenz