Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

Verbindungsprofil-Manager

Aus RAD Studio
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Umgebungsoptionen


Tools > Optionen > Umgebungsoptionen > Verbindungsprofil-Manager
Projektverwaltung | mit der rechten Maustaste auf eine Plattform unter Zielplattformen klicken | Verbindung bearbeiten

Zeigt die vorhandenen Verbindungsprofile an, und ermöglicht das Erstellen und Verwalten von Verbindungsprofilen.

Ein Verbindungsprofil ist ein benanntes Set von Eigenschaften, die eine Verbindung zu einer Instanz des auf einem Remote-Computer ausgeführten Platform Assistant-Servers beschreiben.

Auf dieser Seite wird für jede Plattform, der ein Verbindungsprofil zugeordnet ist, das Standardprofil in Fettschrift angezeigt. Windows-Plattformen haben kein Standardprofil.

Erstellen Sie Verbindungsprofile in diesem Dialogfeld.

Weisen Sie einer Zielplattform für ein Projekt ein Verbindungsprofil im Dialogfeld Plattformeigenschaften zu. Um das Dialogfeld Plattformeigenschaften zu öffnen, klicken Sie in der Projektverwaltung mit der rechten Maustaste auf den Knoten der Zielplattform und wählen Eigenschaften.

Erforderliche Verbindungsprofile

Verbindungsprofile sind bei der Anwendungsentwicklung in den folgenden Situationen erforderlich:

  • Ein Verbindungsprofil ist für das Remote-Ausführen oder -Debuggen von Anwendungen erforderlich. So können Sie Anwendungen auf 64-bit-Windows (aus einem 32-bit-Windows-Entwicklungs-PC), OS X oder iOS ausführen und debuggen.
    • Ein Verbindungsprofil ist für das Ausführen oder Debuggen von Android-Anwendungen nicht erforderlich.
  • Ein Verbindungsprofil ist für die Verwendung des Bereitstellungs-Managers zum Bereitstellen von Anwendungen, die auf 64-Bit-Windows (aus einem 32-bit-Windows-Entwicklungs-PC), OS X oder iOS ausgeführt werden, erforderlich.
    • Ein Verbindungsprofil ist für die Verwendung des Bereitstellungs-Managers zum Bereitstellen von Anwendungen für Android nicht erforderlich. RAD Studio stellt Android-Anwendungen lokal bereit.
    • Sie können Anwendungen ohne ein Verbindungsprofil bereitstellen, wenn Sie den Bereitstellungs-Manager nicht verwenden.
Hinweis: Um eine Verbindung zu einer Zielplattform herzustellen, müssen Sie den Platform Assistant-Server auf der Zielplattform oder auf einer Zwischenplattform installieren und ausführen, die die Zielplattform unterstützt. Dies bedeutet: um eine Verbindung mit einem iOS-Gerät (der Zielplattform) herzustellen, muss der Platform Assistant-Server auf einem Mac (der Zwischenplattform) ausgeführt werden.

Dateinamen und Dateierweiterungen für Verbindungsprofile

Profilnamen unterliegen – außer dass sie gültige Dateinamen gemäß System.IOUtils.TPath.HasValidFileNameChars sein müssen – kaum Beschränkungen. Doppelte Profilnamen führen zu einem Fehler (beim Hinzufügen, Kopieren, Umbenennen und Importieren).

Die Erweiterung von Profildateien lautet .profile. Sie wird automatisch beim Speichern des Profils als Datei hinzugefügt.

Beispiele für Namen von Verbindungsprofilen:

  • MyFirstOSXApp
  • Gr8daZ!

Jedes definierte Profil wird als .profile-Datei in Ihrem Anwendungsdaten-Ordner (der von DesignIntf.IDesigner170.GetAppDataDirectory zurückgegeben wird) gespeichert, wie z.B. in folgendem Ordner unter Windows 7:

C:\Users\<Benutzername>\AppData\Roaming\Embarcadero\BDS\19.0

Bereich "Verbindungsprofil-Manager"

Element Beschreibung

Profile

Listet die definierten Verbindungsprofile zusammen mit den zugewiesenen Plattformen auf. Fettschrift zeigt das Standardprofil für eine Plattform an.

  • Zum Festlegen eines Standardprofils für eine Plattform klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Profil und wählen Als Standard.
  • Zum Bearbeiten eines Profils wählen Sie es in der Liste Profile aus, nehmen die Änderungen an den Profileigenschaften vor und klicken dann auf OK (ohne OK werden Ihre Änderungen nicht gespeichert).

Durch Klicken auf ein Profil werden die Schaltflächen zur Verwaltung von Profilen (Kopieren, Umbenennen, Löschen und Exportieren) aktiviert.

Profileigenschaften

Zeigt die aktuellen Einstellungen des ausgewählten Verbindungsprofils an.

Plattform

Zeigt die für das ausgewählte Verbindungsprofil vorgesehene Plattform an. Die vorgesehene Plattform ist die Plattform, auf der die Zielinstanz des Platform Assistant-Servers ausgeführt wird. Wenn Sie die Plattform auf dieser Seite ändern, wird die Position des Profils in der Liste der Profile analog geändert.

Wenn Sie für die ZielplattformeniOS-Gerät- 32 Bit, iOS-Gerät - 64 Bit oder iOS-Simulator ein Verbindungsprofil benötigen, wählen Sie hier die Plattform OS X aus. OS X ist eine Zwischenplattform, mit der Sie nicht nur OS X-Anwendungen, sondern auch iOS-Anwendungen erzeugen, ausführen, debuggen und bereitstellen können.

Host-Name

Entweder der Host-Name (Name des Computer, ermittelt aus dem Netzwerk mit der Standard-DNS-Suche) oder die IP-Adresse des Zielcomputers. Verwenden Sie zum Ermitteln der IP-Adresse des Zielcomputers gegebenenfalls einen der folgenden Befehle:

  • In der PAServer-Konsole auf dem Zielcomputer:
    • i
  • Im Mac-Terminalfenster:
    • ifconfig
    Oder wählen Sie Apple-Menü > Systemeinstellungen > Netzwerk.
  • Im PC-Befehlsfenster:
    • ipconfig

Port-Nummer

Port-Nummer für die Verbindung zum Platform Assistant-Server auf dem Zielcomputer.

Passwort

Passwort, das für die Instanz des Platform Assistant-Servers festgelegt ist, zu dem dieses Profil eine Verbindung herstellt.

Verbindungsprofil-Passwort <Eingabetaste für kein Passwort>:
Das Passwort kann auch festgelgt werden, indem Sie die Option -password=<Passwort> in den Befehl zum Aufrufen von paserver einbeziehen.
  • Geben Sie kein Passwort ein, wenn für den paserver, mit dem dieses Verbindungsprofil eine Verbindung herstellt, kein Passwort festgelegt wurde.
  • Klicken Sie zum Suchen nach einer verschlüsselten Passwortdatei (.passfile) auf die Ellipsen-Schaltfläche [...]. Sie erstellen eine .passfile-Datei, indem Sie beim Ausführen des paserver (Platform Assistant) auf dem Zielcomputer die Option g angeben.

Verbindung testen

Versucht, eine Verbindung zum Zielcomputer mit dem angegebenen Host-Namen und der Port-Nummer herzustellen. Zeigt eine Meldung darüber an, ob der Versuch erfolgreich war oder nicht. Die Verbindung kann nur erfolgreich hergestellt werden, wenn der Platform Assistant-Server auf dem Zielcomputer ausgeführt wird.

Hinzufügen

Ruft den Experten Verbindungsprofil erstellen auf, mit dem Sie ein Verbindungsprofil für die Verbindung zum Zielcomputer herstellen und die Eigenschaften für das Verbindungsprofil festlegen können. Durch Drücken der Taste EINFG in der Liste Profile wird dieses Dialogfeld ebenfalls geöffnet.

Kopieren

Zeigt ein Dialogfeld zur Eingabe eines neuen Profilnamens an und kopiert die Einstellungen des aktuell ausgewählten Profils in das neue Profil.

Umbenennen

Zeigt ein Dialogfeld zur Eingabe eines neuen Profilnamens an und benennt das aktuell ausgewählte Profil um. Alle Projekte, die das vorhandene Profil verwenden, werden mit dem neuen Profilnamen aktualisiert.

Löschen

Zeigt ein Bestätigungsdialogfeld an, und löscht nach Bestätigung des Löschens das aktuell ausgewählte Profil. Sie können ein Profil auch durch Drücken der Taste ENTF aus der Liste Profile löschen.

Export

Zeigt ein Dialogfeld zur Eingabe eines Dateinamens an und speichert das Profil an dieser Position (der Standarddateiname ist "<Profilname>.profile").

Importieren

Zeigt ein Dialogfeld zur Eingabe eines .profile-Dateinamens an und importiert das enthaltene Profil in die IDE.

Siehe auch

RAD Studio 10.2 Tokyo
In anderen Sprachen
Frühere Versionen
Assistenz