Anzeigen: Delphi C++
Anzeigeeinstellungen

Geräteübergreifende Anwendungen entwickeln

Aus RAD Studio
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach oben zu Geräteübergreifende Anwendungen - Index

Mit RAD Studio können Sie auf der Win32-Plattform geräteübergreifende Anwendungen entwickeln, die auf anderen Plattformen ausgeführt werden.

Unterstützte Plattformen

RAD Studio unterstützt die geräteübergreifende Anwendungsentwicklung für folgende Plattformen:

  • 32-Bit Windows
  • 64-Bit-Windows
  • OS X
  • 32-Bit-iOS-Gerät
  • 64-Bit-iOS-Gerät
  • iOS-Simulator
  • Android

Nur Delphi unterstützt den iOS-Simulator. Alle anderen Plattformen werden von Delphi und C++Builder unterstützt.

Unterstützte Frameworks und Bibliotheken

RAD Studio unterstützt drei Hauptbibliotheken und mehrere Plattformen. Die folgende Tabelle enthält die von den Bibliotheken in RAD Studio unterstützten Zielplattformen:

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Plattformunterstützung durch die verschiedenen Bibliotheken in RAD Studio:

   Bibliothek/Plattform         Win32             Win64 (Delphi und C++)              OS X         iOS (Simulator und Gerät)         Android    

FMX

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

RTL

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

VCL

Ja

Ja

Nicht unterstützt

Nicht unterstützt

Nicht unterstützt

Hinweis: Die obige Tabelle gibt einen groben Überblick über die Bibliotheksunterstützung für Plattformen.
Auf bestimmten Plattformen gelten für die Unterstützung der RTL und der VCLAusnahmen. Beispielsweise wird die BDE weder unter Win64 noch unter OS X unterstützt.

Geräteübergreifende Anwendungstypen, die erstellt werden können

  • Mobile Apps, die auf iOS- und Android-Geräten sowie iOS-Simulatoren ausgeführt werden können
  • FireMonkey (OS X, Win64 – natives Win32 wird ebenfalls unterstützt)
  • VCL-Formulare (Delphi- und C++-Win64)
  • DataSnap-Clients (OS X, Win64 – natives Win32 wird ebenfalls unterstützt)
  • DataSnap-Server (nur Windows)
  • DataSnap-Konnektoren (iOS Free Pascal, iOS Objective C, Blackberry Java, Android Java, Windows Phone 7 C#Silverlight)
  • Konsolenanwendungen
  • 64-Bit-Anwendungen für Windows werden als plattformübergreifend angesehen, weil die RAD Studio-IDE eine 32-Bit-Windows-Anwendung ist.

Entwickeln einer geräteübergreifenden Anwendung

Der grundlegende Entwicklungszyklus für eine geräteübergreifende Anwendung verläuft folgendermaßen:

  1. Konfigurieren Sie Ihr Entwicklungssystem und RAD Studio so, dass die Zielplattform unterstützt wird.
  2. Erstellen und konfigurieren Sie in der IDE ein geräteübergreifendes Projekt:
    1. Fügen Sie die gewünschte Zielplattform hinzu.
    2. Aktivieren Sie die Zielplattform.
    3. Konfigurieren Sie die Zielplattform mit einem Verbindungsprofil und bei Bedarf mit einem SDK.
      Hinweis: Wenn Sie ein Verbindungsprofil verwenden, können Sie die Verbindung auf der Seite Verbindungsprofil-Manager testen.
  3. Compilieren und erzeugen Sie Ihr Projekt wie üblich.
  4. Debuggen Sie es mit dem integrierten geräteübergreifenden Debugger.
    Beachten Sie, dass zur Ausführung einer geräteübergreifenden Anwendung die Anwendung über die IDE bereitgestellt werden muss.
  5. Stellen Sie die geräteübergreifende Anwendung bereit.

Geräteübergreifende Themen

Siehe auch

Meine Werkzeuge
In anderen Sprachen
Frühere Versionen
Assistenz