Methoden von Data.Bind.DBXScope.TSubClientDataSet

Aus RAD Studio API Documentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

GeerbteProtected
_AddRefprotectedWird aufgerufen, wenn eine Anwendung eine Komponentenschnittstelle verwendet.
_ReleaseprotectedWird aufgerufen, wenn eine Anwendung eine Komponentenschnittstelle freigibt.
ActivateBuffersprotectedAktiviert die Puffer für den aktiven Datensatz.
ActivateFiltersprotected
ActiveBufferpublicGibt einen Zeiger auf den Puffer für den aktiven Datensatz zurück.
AddDataPacketprotected
AddFieldDescprotected
AddIndexpublicErstellt einen neuen Index für die Client-Datenmenge.
AfterConstructionpublicReagiert, nachdem der letzte Konstruktor ausgeführt wurde.
AllocKeyBuffersprotected
AllocRecordBufferprotected
AppendpublicFügt einen neuen, leeren Datensatz am Ende der Datenmenge hinzu.
AppendDatapublicFügt ein neu abgerufenes Paket mit Datensätzen den bereits in der Client-Datenmenge gespeicherten Datensätzen hinzu.
AppendRecordpublicFügt einen neuen Datensatz mit Daten am Ende der Datenmenge hinzu und trägt ihn ein.
ApplyRangepublicWeist einer Datenmenge einen Bereich zu.
ApplyUpdatespublicSendet alle aktualisierten, eingefügten und gelöschten Datensätze der Client-Datenmenge an den Provider, damit die Änderungen in die Datenbank geschrieben werden.
AssignpublicKopiert den Inhalt eines anderen, gleichen Objekts.
AssignToprotectedKopiert die Eigenschaften eines Objekts in ein Zielobjekt.
AsyncScheduleprotected
BeforeDestructionpublicFührt alle erforderlichen Aktionen aus, bevor der erste Destruktor aufgerufen wird.
BeginInvokepublicFührt einen asynchronen Aufruf der in AProc oder AFunc angegebenen Methode durch.
BindFieldsprotectedBindet die TField-Komponenten an die physischen Felder.
BlockReadNextprotectedWechselt zum Datensatz im nächsten Block und liest ihn.
BookmarkAvailableprotectedÜberprüft, ob eine verfügbare Positionsmarke vorhanden ist.
BookmarkValidpublicPrüft die Gültigkeit der angegebenen Positionsmarke.
CalculateFields (veraltet)protectedBerechnet die Lookup-Felder.
CancelpublicVerwirft nicht eingetragene Änderungen des aktuellen Datensatzes.
CancelRangepublicEntfernt alle Bereiche, die derzeit für die Client-Datenmenge gelten.
CancelUpdatespublicLöscht alle ausstehenden Änderungen und leert das Änderungsprotokoll.
CanObserveprotected
ChangeNameprotectedWeist der als private deklarierten, internen Eigenschaft Name den im Parameter NewName übergebenen String zu.
Checkprotected
CheckActiveprotectedÜberprüft, ob die Datenmenge aktiv ist.
CheckBiDirectionalprotectedÜberprüft, ob die Datenmenge bidirektional ist.
CheckBrowseModepublicTrägt automatisch Datenänderungen ein oder verwirft diese, wenn zu einem anderen Datensatz gewechselt wird.
CheckDetailRecordsprotected
CheckDisposedprotected
CheckFieldCompatibilityprotectedÜberprüft die Kompatibilität eines Feldes.
CheckInactiveprotectedÜberprüft, ob die Datenmenge inaktiv ist.
CheckProviderEOFprotected
CheckSetKeyModeprotected
ClassInfopublicGibt einen Zeiger auf die Tabelle mit den Laufzeittypinformationen (RTTI) für den Objekttyp zurück.
ClassNamepublicGibt in einem String den Typ einer Objektinstanz zurück (nicht den Typ der als Argument übergebenen Variable).
ClassNameIspublicErmittelt, ob ein Objekt einen bestimmten Typ besitzt.
ClassParentpublicGibt den Typ des direkten Vorfahren einer Klasse zurück.
ClassTypepublicGibt die Klassenreferenz der Objektklasse zurück.
CleanupInstancepublicÜbernimmt in einer Klasse die Instanzauflösung von langen Strings, Varianten und Schnittstellenvariablen.
ClearBuffersprotectedLöscht die Puffer für den aktiven Datensatz.
ClearCalcFields (veraltet)protected
ClearFieldspublicLöscht den Inhalt aller Felder des aktiven Datensatzes.
CloneCursorpublicErmöglicht die gemeinsame Nutzung von Daten, die zu einer anderen Client-Datenmenge gehören.
ClosepublicSchließt eine Datenmenge.
CloseBlobprotectedSchließt ein BLOB-Feld.
CloseCursorprotected
CompareBookmarkspublicVergleicht zwei Positionsmarken.
ConstraintsDisabledpublicGibt an, ob Beschränkungen für eine Client-Datenmenge aktiviert sind.
ConstraintsStoredprotected
ControlsDisabledpublicPrüft, ob die Aktualisierung der datensensitiven Steuerelemente bei Änderungen in der Datenmenge aktiviert ist.
CopyFieldspublicCopyFields kopiert die Struktur der Felddefinition einer anderen Datenmenge.
Createpublic
CreateBlobStreampublicGibt ein TClientBlobStream-Objekt zum Lesen oder Schreiben der Daten in einem angegebenen BLOB-Feld zurück.
CreateDataSetpublicErstellt eine leere Client-Datenmenge.
CreateFieldsprotectedErstellt die automatischen Felder.
CreateNestedDataSetprotectedErstellt eine verschachtelte Datenmenge.
CursorPosChangedpublicKennzeichnet die interne Cursorposition als ungültig.
DataConvert (veraltet)protected
DataEventprotected
DataRequestpublicGeneriert ein OnDataRequest-Ereignis für den zugeordneten Provider.
DeactivateFiltersprotected
DefaultFields (veraltet)publicGibt an, ob die zugrunde liegenden Feldkomponenten einer Datenmenge beim Öffnen der Datenmenge dynamisch generiert werden.
DefaultHandlerpublicStellt eine Schnittstelle für eine Methode bereit, die die Botschafts-Records verarbeitet.
DefChangedprotected
DefinePropertiesprotected
DeletepublicLöscht den aktiven Datensatz und macht den nächsten zum aktiven Datensatz.
DeleteIndexpublicLöscht einen Index der Client-Datenmenge.
Destroypublic
DestroyComponentspublicGibt alle untergeordneten Komponenten frei.
DestroyFieldsprotectedGibt die automatischen Felder der Datenmenge frei.
DestroyingpublicZeigt an, dass die Komponenten und alle ihr untergeordneten Komponenten in Kürze freigegeben werden.
DestroyLookupCursorprotected
DisableConstraintspublicDeaktiviert die Prüfung von Beschränkungen.
DisableControlspublicDeaktiviert die Aktualisierung der datensensitiven Steuerelemente, die mit der Datenmenge verbunden sind.
DispatchpublicRuft auf der Grundlage des Parameters Message Methoden zur Botschaftsverarbeitung auf.
DisposeOfpublicDisposeOf veranlasst die Ausführung des Destruktors in einem Objekt.
DoAfterApplyUpdatesprotected
DoAfterCancelprotectedIst der Dispatcher für das AfterCancel-Ereignis.
DoAfterCloseprotectedIst der Dispatcher für das AfterClose-Ereignis.
DoAfterDeleteprotected
DoAfterEditprotectedIst der Dispatcher für das AfterEdit-Ereignis.
DoAfterExecuteprotected
DoAfterGetParamsprotected
DoAfterGetRecordsprotected
DoAfterInsertprotectedIst der Dispatcher für das AfterInsert-Ereignis.
DoAfterOpenprotectedIst der Dispatcher für das AfterOpen-Ereignis.
DoAfterPostprotected
DoAfterRefreshprotectedIst der Dispatcher für das AfterRefresh-Ereignis.
DoAfterRowRequestprotected
DoAfterScrollprotectedIst der Dispatcher für das AfterScroll-Ereignis.
DoApplyUpdatesprotected
DoBeforeApplyUpdatesprotected
DoBeforeCancelprotectedIst der Dispatcher für das BeforeCancel-Ereignis.
DoBeforeCloseprotectedIst der Dispatcher für das BeforeClose-Ereignis.
DoBeforeDeleteprotectedDer Dispatcher für das BeforeDelete-Ereignis.
DoBeforeEditprotectedIst der Dispatcher für das BeforeEdit-Ereignis.
DoBeforeExecuteprotected
DoBeforeGetParamsprotected
DoBeforeGetRecordsprotected
DoBeforeInsertprotected
DoBeforeOpenprotectedIst der Dispatcher für das BeforeOpen-Ereignis.
DoBeforePostprotectedIst der Dispatcher für das BeforePost-Ereignis.
DoBeforeRefreshprotectedIst der Dispatcher für das BeforeRefresh-Ereignis.
DoBeforeRowRequestprotected
DoBeforeScrollprotectedIst der Dispatcher für das BeforeScroll-Ereignis.
DoExecuteprotected
DoGetRecordsprotected
DoOnCalcFieldsprotectedIst der Dispatcher für das OnCalcFields-Ereignis.
DoOnNewRecordprotected
DoRowRequestprotected
EditpublicErmöglicht das Bearbeiten der Daten in einer Datenmenge.
EditKeypublicErmöglicht das Ändern des Suchschlüsselpuffers.
EditRangeEndpublicDient zum Ändern des Endwerts eines existierenden Bereichs.
EditRangeStartpublicErmöglicht das Ändern des Anfangswerts eines Bereichs.
EmptyDataSetpublicEntfernt alle Datensätze aus der Datenmenge.
EnableConstraintspublicAktiviert die Berücksichtigung von Beschränkungen beim Eintragen von Datensätzen.
EnableControlspublicAktiviert erneut die Aktualisierung der datensensitiven Steuerelemente, die mit der Datenmenge verbunden sind.
EndFunctionInvokepublicBlockiert den Aufrufer, bis das angegebene ASyncResult fertiggestellt ist.
EndInvokepublicBlockiert den Aufrufer, bis das angegebene ASyncResult fertiggestellt ist.
EqualspublicÜberprüft, ob die aktuelle Instanz und der Obj-Parameter gleich sind.
ExecutepublicFührt einen SQL-Befehl der Datenmenge des Providers aus.
ExecuteActionpublicFührt eine Aktion aus.
ExecuteCommandprotectedFührt einen erweiterten Befehl eines TDataSet-Nachkommens aus.
FetchBlobspublicRuft BLOB-Feldwerte vom Provider ab.
FetchDetailspublicRuft verschachtelte Detaildatenmengen vom Provider ab.
FetchMoreDataprotected
FetchParamspublicRuft Parameterwerte vom Provider ab.
FieldAddresspublicLiefert die Adresse eines als published deklarierten Objektfeldes.
FieldByNamepublicSucht ein Feld anhand seines Namens.
FieldByNumberprotectedSucht in der zugrunde liegenden Tabelle oder Abfrage ein Feld anhand der Ordinalposition seiner Spalte.
FindComponentpublicGibt an, ob der Komponente eine bestimmte Komponente untergeordnet ist.
FindFieldpublicSucht nach einem bestimmten Feld in der Datenmenge.
FindFirstpublicImplementiert eine virtuelle Methode, die unter Berücksichtigung aller Filter den ersten Datensatz einer Datenmenge aktiviert.
FindKeypublicSucht nach einem Datensatz, der die angegebenen Feldwerte enthält.
FindLastpublicImplementiert eine virtuelle Methode, die unter Berücksichtigung aller Filter den letzten Datensatz einer Datenmenge aktiviert.
FindNearestpublicBewegt den Cursor zu dem Datensatz, der einem angegebenen Satz von Schlüsselwerten an besten entspricht.
FindNextpublicImplementiert eine virtuelle Methode, die unter Berücksichtigung aller Filter den nächsten Datensatz einer Datenmenge aktiviert.
FindPriorpublicImplementiert eine virtuelle Methode, die unter Berücksichtigung aller Filter den vorhergehenden Datensatz einer Datenmenge aktiviert.
FindRecordprotected
FirstpublicPositioniert auf den ersten Datensatz der Datenmenge.
FreepublicLöst die Instanz eines Objekts auf und gibt nötigenfalls den zugehörigen Speicher frei.
FreeBookmarkpublicGibt die Ressourcen eines bestimmten Bookmark-Objekts frei (teilweise veraltet).
FreeFieldBuffersprotectedGibt die Feldpuffer frei.
FreeInstancepublicGibt den Speicherbereich frei, der mit einem vorangegangenen Aufruf der Methode NewInstance reserviert wurde.
FreeKeyBuffersprotected
FreeNotificationpublicStellt sicher, dass AComponent von der bevorstehenden Freigabe der Komponente benachrichtigt wird.
FreeOnReleasepublicGibt die Schnittstellenreferenz für Komponenten frei, die aus COM-Klassen erstellt wurden.
FreeRecordBufferprotected
GetAggFieldsClassprotectedGibt die Metaklasse für die Aggregatfelder zurück.
GetAggRecordCountprotectedGibt die Anzahl der Aggregatfelder zurück.
GetAggregateValueprotected
GetAppServerprotected
GetBlobFieldDatapublicLiest BLOB-Daten in einen Puffer ein.
GetBookmarkpublicWeist dem aktiven Datensatz in der Datenmenge eine Positionsmarke zu.
GetBookmarkData (veraltet)protected
GetBookmarkFlag (veraltet)protected
GetBookmarkStr (veraltet)protectedRuft eine als String dargestellte Positionsmarke ab.
GetCalcFields (veraltet)protectedErmittelt die Lookup- und berechneten Felder und aktualisiert den Status des Datensatzes.
GetCalcFieldTypesprotected
GetCanModifyprotected
GetCanRefreshprotected
GetCheckConstraintsClassprotectedGibt die Metaklassen für TCheckConstraints zurück.
GetChildOwnerprotectedGibt den Eigentümer einer untergeordneten Komponente zurück, die aus einem Stream gelesen wird.
GetChildParentprotectedGibt den Vorfahr oder, wenn ein solcher nicht existiert, den Eigentümer einer untergeordneten Komponente zurück, die aus einem Stream gelesen wird.
GetChildrenprotectedZählt alle untergeordneten Datenmengen auf, die auch der angegebenen TComponent-Komponente gehören.
GetClonedDataSetpublic
GetCommandStatesprotectedÜberprüft, ob ein erweiterter Befehl unterstützt wird und aktiviert ist.
GetCurrentRecord (veraltet)publicRuft den aktuellen Datensatz ab und speichert ihn in einem Puffer.
GetDataSourceprotected
GetDeltaStreamsprotected
GetDetailDataSets (veraltet)publicFüllt für jede Detailmenge, die nicht der Wert eines verschachtelten Datenmengenfeldes ist, eine Liste mit einer Datenmenge.
GetDetailLinkFields (veraltet)publicImplementiert eine Methode, um die Feldkomponenten aufzulisten, die diese Datenmenge als Detailmenge einer Hauptmenge verknüpfen.
GetDisposedprotected
GetEnumeratorpublicGibt einen TComponentEnumerator zurück.
GetFieldClassprotectedGibt die Metaklasse für eine Feldklasse zurück.
GetFieldData (veraltet)publicRuft den aktuellen Wert eines Feldes ab.
GetFieldDefListClassprotectedGibt die Metaklasse für die Klasse der Felddefinitionsliste zurück.
GetFieldDefsClassprotectedGibt die Metaklasse der Klasse TFieldDefs zurück.
GetFieldFullNameprotectedGibt den vollständigen Namen des Feldes zurück.
GetFieldList (veraltet)publicKopiert die angegebenen Feldobjekte in eine Liste.
GetFieldListClassprotectedGibt die Metaklasse für eine Felderlistenklasse zurück.
GetFieldNamespublicRuft eine Liste mit den Namen der Felder in einer Datenmenge ab.
GetFieldsClassprotectedGibt die abgeleitete Metaklasse TFields zurück.
GetGroupStatepublicGibt an, wo sich der aktuelle Datensatz in einer angegebenen Datensatzgruppe befindet.
GetHashCodepublicGibt einen Integerwert zurück, der den Hash-Code enthält.
GetIDsOfNamesprotectedOrdnet ein einzelnes Element und eine optionale Argumentmenge einer korrespondierenden Menge von Integer-Dispatch-Bezeichnern (dispIDs) zu.
GetIndexDefsprotectedGibt die Definitionen aller angegebenen Indizes zurück, die für die Datenmenge definiert sind.
GetIndexDefsClassprotectedGibt die Metaklasse für eine Indexdefinitionsliste zurück.
GetIndexFieldprotected
GetIndexFieldCountprotected
GetIndexInfopublicRuft Informationen zum aktuellen Index ab.
GetIndexNamespublicRuft eine Liste der verfügbaren Indizes einer Client-Datenmenge ab.
GetInterfacepublicErmittelt eine angegebene Schnittstelle.
GetInterfaceEntrypublicLiefert den Eintrag für eine bestimmte, in einer Klasse implementierte Schnittstelle zurück.
GetInterfaceTablepublicGibt einen Zeiger auf eine Struktur zurück, die alle für eine bestimmte Klasse definierten Schnittstellen enthält.
GetIsCloneprotected
GetIsIndexFieldprotected
GetKeyBufferprotected
GetKeyExclusiveprotected
GetKeyFieldCountprotected
GetLookupListClassprotectedGibt die Metaklasse für die Klasse einer Lookup-Felderliste zurück.
GetNamePathpublicGibt einen vom Objektinspektor verwendeten String zurück.
GetNextPacketpublicRuft den nächsten Datensatzblock vom Provider ab.
GetNextRecordprotectedWechselt zum nächsten Datensatz.
GetNextRecordsprotectedWechselt zum letzten Datensatz der Datenmenge.
GetObserversprotectedGetter-Methode von Observers.
GetOptionalParampublicRuft einen benutzerdefinierten Parameter aus dem Datenpaket ab.
GetOwnerprotectedGibt den Eigentümer einer Komponente zurück.
GetParamsClassprotectedGibt die Metaklasse für eine Liste der Feldparameter zurück.
GetParentComponentpublicGibt die übergeordnete Komponente zurück.
GetPriorRecordprotectedWechselt zum vorherigen Datensatz.
GetPriorRecordsprotectedWechselt zum ersten Datensatz der Datenmenge.
GetRecNoprotected
GetRecord (veraltet)protected
GetRecordCountprotected
GetRecordSizeprotected
GetRemoteServerprotected
GetStateFieldValueprotected
GetTypeInfoprotectedErmittelt die Typinformationen für ein Objekt.
GetTypeInfoCountprotectedGibt die Anzahl der Typinformations-Schnittstellen zurück, die ein Objekt bereitstellt (entweder 0 oder 1).
GotoBookmarkpublicImplementiert eine virtuelle Methode, um in der Datenmenge auf den Datensatz zu positionieren, auf den ein bestimmtes Bookmark zeigt.
GotoCurrentpublicAktiviert in dieser Datenmenge den Datensatz, der auch in einer replizierten Datenmenge der aktuelle Datensatz ist.
GotoKeypublicVerschiebt den Cursor auf einen Datensatz, der über den aktuellen Schlüssel angegeben wird.
GotoNearestpublicVerschiebt den Cursor auf den Datensatz, der dem aktuellen Schlüssel am besten entspricht.
HasParentpublicÜberprüft, ob die Komponente eine übergeordnete Komponente hat.
InheritsFrompublicLegt die Art der Beziehung zwischen zwei Objekttypen fest.
InitFieldDefsprotectedInitialisiert die Felddefinitionen.
InitFieldDefsFromFieldsprotectedInitialisiert die Felddefinitionen aus persistenten Feldern.
InitInstancepublicSetzt alle Speicherzellen in dem für ein neues Objekt reservierten Bereich auf Null und initialisiert den Zeiger auf die Tabelle der virtuellen Methoden der Instanz.
InitKeyBufferprotected
InitRecord (veraltet)protected
InsertpublicFügt einen neuen leeren Datensatz in die Datenmenge ein.
InsertComponentpublicMacht die Komponente zum Eigentümer einer bestimmten Komponente.
InsertRecordpublicFügt einen neuen Datensatz mit Daten in die Datenmenge ein und trägt ihn ein.
InstanceSizepublicGibt für jede Instanz des Objekttyps die Größe in Byte zurück.
InternalAddRecord (veraltet)protected
InternalCancelprotected
InternalCloseprotected
InternalDeleteprotected
InternalEditprotected
InternalFirstprotected
InternalGetOptionalParamprotected
InternalGotoBookmark (veraltet)protected
InternalHandleExceptionprotected
InternalInitFieldDefsprotected
InternalInitRecord (veraltet)protected
InternalInsertprotected
InternalLastprotected
InternalOpenprotected
InternalPostprotected
InternalRefreshprotected
InternalSetOptionalParamprotected
InternalSetToRecord (veraltet)protected
InvokeprotectedStellt den Zugriff auf die Eigenschaften und Methoden eines Automatisierungsobjekts bereit, wenn die Komponente als Container für ein Automatisierungsobjekts dient.
IsCursorOpenprotected
IsEmptypublicGibt an, ob die Datenmenge leer ist.
IsImplementorOfpublicGibt an, ob die Komponente eine bestimmte Schnittstelle implementiert.
IsLinkedTopublicGibt an, ob die Datenmenge mit einer bestimmten Datenquelle verbunden ist.
IsSequencedpublicGibt an, ob in der zugrunde liegenden Datenbanktabelle Datensatznummern zur Angabe der Datensatzreihenfolge verwendet werden.
LastpublicPositioniert auf den letzten Datensatz der Datenmenge.
Loadedprotected
LoadFromFilepublicLädt die Daten einer Client-Datenmenge aus einer Datei.
LoadFromStreampublicLädt die Daten einer Client-Datenmenge aus einem Stream.
LocatepublicDurchsucht die Datenmenge nach einem bestimmten Datensatz und macht ihn zum aktuellen Datensatz.
LocateRecordprotectedDurchsucht die Datenmenge nach einem bestimmten Datensatz.
LookuppublicRuft Feldwerte aus einem Datensatz ab, der den angegebenen Suchwerten entspricht.
MergeChangeLogpublicSchreibt Datenänderungen aus dem Änderungsprotokoll in die Client-Datenmenge. Vorhandene Werte werden dabei überschrieben.
MethodAddresspublicGibt die Adresse einer Klassenmethode anhand des Namens zurück.
MethodNamepublicGibt den Namen einer Klassenmethode per Adresse zurück.
MoveBypublicPositioniert auf einen Datensatz relativ zum aktiven Datensatz in einer Datenmenge.
NewInstancepublicWeist für eine Instanz eines Objekttyps Speicher zu und gibt einen Zeiger auf die neue Instanz zurück.
NextpublicPositioniert auf den nächsten Datensatz der Datenmenge.
Notificationprotected
ObserverAddedprotected
OpenpublicÖffnet die Datenmenge.
OpenCursorprotected
OpenCursorCompleteprotectedÖffnet den Datenbank-Cursor und löst ein AfterOpen-Ereignis aus.
OpenParentDataSetprotectedÖffnet die übergeordnete Datenmenge.
operator []public
operator ()public
PaletteCreatedprotectedWird beim Einfügen einer Komponente aus der Komponentenpalette aufgerufen.
ParamByNamepublic
PostpublicSchreibt einen geänderten Datensatz in die Eigenschaft Data oder in das Änderungsprotokoll.
PostKeyBufferprotected
PriorpublicPositioniert auf den vorhergehenden Datensatz der Datenmenge.
PSEndTransactionprotectedBeendet eine Transaktion, die durch einen Aufruf von PSStartTransaction gestartet wurde.
PSExecuteprotectedFührt den der Datenmenge zugeordneten SQL-Befehl aus.
PSExecuteStatement (veraltet)protectedFührt einen angegebenen SQL-Befehl aus.
PSGetAttributesprotectedGibt die in Datenpaketen als Namen-/Wertepaare gespeicherten Informationen zurück.
PSGetCommandTextprotected
PSGetCommandTypeprotected
PSGetDefaultOrderprotectedErstellt die Definition eines Index, der die Standardreihenfolge der Datensätze in den Datenpaketen angibt.
PSGetIndexDefsprotected
PSGetKeyFieldsprotectedGibt die Namen aller Felder zurück, die zur eindeutigen Identifizierung der Datensätze im Datenpaket verwendet werden.
PSGetParamsprotectedGibt die aktuellen Parameterwerte der Datenmenge zurück.
PSGetQuoteCharprotectedGibt das oder die Zeichen zurück, die zum Einschließen von Strings in Anführungszeichen in den generierten SQL-Anweisungen verwendet werden.
PSGetTableNameprotectedGibt den Namen der Datenmengentabelle zurück, die in den erzeugten SQL-Anweisungen angezeigt wird.
PSGetUpdateExceptionprotectedErzeugt ein EUpdateError-Objekt auf Basis eines anderen Exception-Objekts.
PSInTransactionprotectedGibt an, ob innerhalb einer Transaktion Datenmengenoperationen ausgeführt werden.
PSIsSQLBasedprotectedGibt an, ob die Datenmenge native SQL-Anweisungen unterstützt.
PSIsSQLSupportedprotectedGibt an, ob die Datenmenge SQL-Anweisungen ausführen kann.
PSResetprotectedStellt die Datenmenge wieder her, so dass sie auf dem ersten Datensatz positioniert wird.
PSSetCommandTextprotectedStellt einen angegebenen SQL-Befehl bereit, der mithilfe von PSExecute ausgeführt wird.
PSSetParamsprotectedWeist die angegebenen Parameterwerte der Datenmenge zu.
PSStartTransactionprotectedStartet eine Transaktion, die alle Aktivitäten kapselt, bis PSEndTransaction aufgerufen wird.
PSUpdateRecordprotectedTrägt eine einzelne Aktualisierung in die zugrunde liegende(n) Datenbanktabelle(n) ein.
QualifiedClassNamepublicGibt den qualifizierten Namen der Klasse zurück.
QueryInterfaceprotectedGibt eine Referenz auf ein angegebenes Interface zurück, wenn die aktuelle Komponente dieses Interface unterstützt.
ReadDataPacketprotected
ReadStateprotectedLiest den Status der Komponente.
ReconcilepublicLöscht erfolgreich aktualisierte Datensätze aus dem Zwischenspeicher der Client-Datenmenge für Änderungen.
ReferenceInterfacepublicErstellt oder entfernt die internen Verknüpfungen, die zu einer Benachrichtigung der Komponente führen, wenn das implementierende Objekt einer bestimmten Schnittstelle freigegeben wird.
RefreshpublicAktualisiert eine Datenmenge durch erneutes Abrufen der Daten aus der Datenbank.
RefreshInternalCalcFields (veraltet)protected
RefreshRecordpublicAktualisiert die Basiswerte des aktuellen Datensatzes, damit sie den aktuellen Werten in der Datenmenge des Providers entsprechen.
RemoveComponentpublicEntfernt eine angegebene Komponente aus der Komponentenliste.
RemoveFreeNotificationpublicDeaktiviert die Freigabebenachrichtigung, die von der Methode FreeNotification aktiviert wurde.
RemoveFreeNotificationsprotectedBenachrichtigt alle untergeordneten Komponenten über die unmittelbare Freigabe ihrer Eigentümerkomponente.
ResetAggFieldprotected
ResetCursorRangeprotected
RestoreStateprotectedSetzt den Betriebsmodus der Datenmenge auf den angegebenen Wert zurück.
ResyncpublicRuft den aktiven Datensatz sowie die anderen für die Anzeige benötigten Datensätze ab.
RevertRecordpublicMacht Bearbeitungen des aktuellen Datensatzes rückgängig.
SafeCallExceptionpublicFängt Exceptions in Methoden ab, die mit der Aufrufkonvention safecall deklariert wurden.
SaveToFilepublicSpeichert die Daten einer Client-Datenmenge in einer externen Datei.
SaveToStreampublicSpeichert die Daten einer Client-Datenmenge in einem Stream.
SetActiveprotectedSetzt den Status der Datenmenge auf aktiv.
SetAggregatesprotected
SetAltRecBuffersprotectedWeist beim Zugriff auf Feldwerte Datensatzpuffer zu.
SetAncestorprotectedEntfernt oder setzt den csAncestor-Status in der Eigenschaft ComponentState der Komponente.
SetAppServerprotected
SetBlockReadSizeprotectedSetter-Methode für BlockReadSize.
SetBookmarkData (veraltet)protected
SetBookmarkFlag (veraltet)protected
SetBookmarkStr (veraltet)protectedSetzt eine als String dargestellte Positionsmarke.
SetBufListSizeprotectedSetzt die Größe der Pufferliste.
SetChildOrderprotectedLegt die visuelle Reihenfolge einer untergeordneten Datenmenge fest.
SetCommandTextprotected
SetCurrentRecordprotectedWechselt zum Datensatz mit dem angegebenen Index.
SetCursorRangeprotected
SetDataSetFieldprotected
SetDefaultFields (veraltet)protectedGibt an, ob die zugrunde liegenden Feldkomponenten einer Datenmenge beim Öffnen der Datenmenge dynamisch erzeugt werden.
SetDesigningprotectedStellt sicher, dass bei den zur Entwurfszeit eingefügten Komponenten das Entwurfsmodus-Flag gesetzt ist.
SetDesignInstanceprotectedStellt sicher, dass bei den zur Entwurfszeit eingefügten Komponenten das Entwurfsmodus-Flag gesetzt ist.
SetFieldData (veraltet)protected
SetFieldDefPropsprotectedSetzt die Eigenschaften des angegebenen FieldDef-Parameters anhand des Field-Parameters.
SetFieldPropsprotectedSetzt die Eigenschaften des angegebenen Field-Parameters anhand des FieldDef-Parameters.
SetFieldspublicWeist allen Feldern eines Datensatzes Werte zu.
SetFilterDataprotected
SetFilteredprotected
SetFilterOptionsprotected
SetFilterTextprotected
SetFoundprotectedSetzt ein "Gefunden"-Flag.
SetIndexFieldprotected
SetInlineprotectedSetzt das csInline-Bit der Eigenschaft ComponentState.
SetKeypublicErmöglicht vor einer Suchoperation das Einstellen von Schlüssel und Bereichen für eine Datenmenge.
SetKeyBufferprotected
SetKeyExclusiveprotected
SetKeyFieldCountprotected
SetKeyFieldsprotected
SetLinkRangesprotected
SetModifiedprotectedWird intern zum Setzen der Eigenschaft Modified verwendet.
SetNameprotected
SetObjectViewprotectedSetzt die Eigenschaft ObjectView.
SetOnFilterRecordprotected
SetOptionalParampublicSpeichert einen benutzerdefinierten Parameter im Datenpaket.
SetParentComponentprotectedLegt die übergeordnete Komponente fest.
SetProviderpublicOrdnet die Client-Datenmenge einem Provider in demselben Prozessraum zu.
SetProviderEOFprotected
SetRangepublicDient der Einstellung der Anfangs- und Endwerte eines Bereichs und aktiviert den Bereich.
SetRangeEndpublicGibt an, dass nachfolgende Zuweisungen von Feldwerten das Ende eines Bereichs für die in eine Datenmenge aufzunehmenden Datensätze definieren.
SetRangeStartpublicGibt an, dass nachfolgende Zuweisungen von Feldwerten den Anfang eines Bereichs für die in eine Datenmenge aufzunehmenden Datensätze definieren.
SetRecNoprotected
SetRemoteServerprotected
SetStateprotectedSetzt den Status der Datenmenge.
SetStateFieldValueprotectedSetzt ein in Field angegebenes Feld auf einen in Value angegebenen Wert.
SetSubComponentpublicBestimmt, ob die Komponente eine Unterkomponente ist.
SetTempStateprotectedSetzt den Betriebsmodus der Datenmenge auf den angegebenen Wert zurück.
SetUniDirectionalprotectedSetzt den Typ der Datenmenge: unidirektional oder nicht unidirektional.
SetValidatingFieldprotected
SwitchToIndexprotected
SyncCursorsprotected
TempBufferprotectedGibt einen temporären Puffer zurück.
ToStringpublicGibt einen String zurück, der den Klassennamen enthält.
TranslatepublicImplementiert eine virtuelle Prozedur, um einen Daten-String aus einer Quelle in ein Ziel zu kopieren und dabei optional eine Zeichenkonvertierung vorzunehmen.
UndoLastChangepublicMacht die letzte Bearbeitungs-, Einfüge- oder Löschoperation in der Client-Datenmenge rückgängig.
UnitNamepublicGibt den Namen der Unit zurück, in der die Klasse definiert ist.
UnitScopepublicGibt den Unit-Gültigkeitsbereich der Klasse zurück.
UpdateActionpublicAktualisiert den Status einer Aktion.
UpdateBufferCountprotectedAktualisiert den Pufferzähler.
UpdateCursorPospublicSetzt den Cursor auf den aktiven Datensatz.
UpdatedprotectedLöscht das Flag csUpdating der Eigenschaft ComponentState, wenn die Aktualisierung der Komponente beendet ist.
UpdateIndexDefsprotected
UpdateRecordpublicStellt sicher, dass die datensensitiven Steuerelemente und Detaildatenmengen entsprechend der Datensatzänderungen aktualisiert werden.
UpdateRegistryprotectedStellt die Schnittstelle für eine Methode bereit, die der Registrierung Typbibliotheks- und Versionsinformationen für Komponenten hinzufügt, die COM-Schnittstellen implementieren.
UpdateStatuspublicMeldet den Aktualisierungsstatus des aktuellen Datensatzes in der Datenmenge.
UpdatingprotectedSetzt den Status csUpdating in die Eigenschaft ComponentState der Komponente.
ValidateContainerprotectedPrüft, ob ein Objekt in einen Container eingefügt werden kann.
ValidateInsertprotectedStellt die Schnittstelle für eine Methode dar, die eine untergeordnete Komponente vor dem Einfügen überprüft.
ValidateRenameprotectedStellt sicher, dass die Änderung des Namens einer untergeordneten Komponente keinen Namenskonflikt erzeugt.
WriteDataPacketprotected
WriteStateprotectedSchreibt den Status der Komponente.